13.09.2021

Tschofenig gewinnt im
Continental-Cup

Nach seinem zweiten Platz am Samstag, hat der 19-jährige Kärnter Skispringer Daniel Tschofenig am Sonntag seinen ersten Sieg beim Continental Cup in Bischofshofen eingefahren. Zweiter wurde der Slowene Anze Lanisek vor dem, ebenso im Weltcup bereits etablierten, Esten Artti Aigro auf dem dritten Platz.

Der Sieger des Vortages, Manuel Fettner, wurde diesmal Vierter. ÖSV-Skispringer Mika Schwann führt mit 445 Punkten weiterhin die Gesamtwertung des Continental Cups vor Manuel Fettner (330 Punkte) und Eetu Nousiainen (256 Punkte) an.     
    
Den überragenden Sprung des Tages zeigte Klemens Muranka aus Polen, der im ersten Durchgang erst bei 148 Metern landete. Der offizielle Schanzenrekord in Bischofshofen, gehalten von seinem Landsmann Dawid Kubacki, liegt bei 145 Metern. Muranka konnte dann seinen dritten Platz nach dem ersten Durchgang aber nicht verteidigen und wurde Elfer.

Nachdem am Vortag alle 13 Österreicher den Sprung in den zweiten Finaldurchgang geschafft hatten, waren es am Sonntag zwölf Österreicher. Ein Beleg für die starken Leistungen der rot-weiß-roten Skispringer an diesem Wochenende in Bischofshofen.    

Daniel Tschofenig: "Ich freue mich über die Ergebnisse hier in Bischofshofen, vor allem über den heutigen Sieg. Diesmal konnte ich wirklich die besten Sprünge zeigen, was mir gestern noch nicht ganz geglückt ist. Ich hoffe, dass ich mit dieser Form weitermache. Zurzeit habe ich einfach das notwendige Selbstvertrauen und kann die Sprünge sehr gut durchziehen."    
    
Ergebnis COC Bischofshofen (12.9.2021)    
  https://oesv.info/media2/presse/9b71429c8e66ebcf.pdf   


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.