19.10.2019

PINKELNIG VERTEIDIGT TITEL
AUF DER NORMALSCHANZE



Die Dornbirnerin Eva Pinkelnig hat am Samstag bei den Österreichischen Meisterschaften im Skispringen ihren Titel auf der Normalschanze verteidigt. Pinkelnig siegte mit Sprüngen von 96 und 97,5 Metern und der Note 224,0 vor Chiara Hölzl (218,7/97/93,5) und Marita Kramer (215,1/93/95). Bei den Herren setzte sich Michael Hayböck vor Jan Hoerl und Gregor Schlierenzauer durch. Bester Vorarlberger war Ulrich Wohlgenannt als Zehnter.

Bei den Kombinierer heißt der frisch gebackene Staatsmeister nach einem Sprung und 10 Kilometer Rollerrennen Bernhard Gruber. Der Bad Hofgasteiner setzt sich nach Platz zwei im Springen gegen seine Teamkollegen Martin Fritz (STK) und Franz-Josef Rehrl (STK) durch.   
  
Erstmals wurde heute im Montafon ebenso der Staatsmeistertitel in der Damen-Kombination vergeben. Und den holte sich in souveräner Manier und mit 50,3sek Vorsprung die Steirerin Lisa Hirner vor Johanna Bassani (OÖ) und Sigrun Kleinrath (OÖ).  
  
Eva Pinkelnig: "Ich bin sehr dankbar, dass Tschagguns so einen super Wettkampf veranstaltet hat. Ich hatte heute zwei gute Sprünge, wobei ich beim ersten Durchgang noch ein bisschen hektisch beim Absprung gewesen bin. Ich habe mir dann vorgenommen den zweiten Sprung mit Souveränität zu absolvieren und genau das ist mir gelungen. Ich bin jetzt sehr happy. Morgen in Innsbruck möchte ich wieder zwei gute Sprünge zeigen und im Idealfall meinen doppelten Staatsmeistertitel vom Vorjahr verteidigen.“  

Die Meisterschaften werden am Sonntag in Innsbruck und Fulpmes fortgesetzt.

Kader VSV
Innsbruck Großschanze:
Eva Pinkelnig
Ulrich Wohlgenannt
Niklas Bachlinger
Dominik Kulmitzer
Andre Fussenegger

Zeitplan Innsbruck
09:00 Uhr: Probedurchgang
10:30 Uhr: 1. Wertungsdurchgang
anschließend Finaldurchgang
14:30 Uhr: Rollerrennen 10km Herren am Rundkurs in Fulpmes (9 Runden)