03.12.2017

Kraft hauchdünn
am Podest vorbei


   
Lediglich 0,1 Punkte fehlten Stefan Kraft beim Einzelspringen im russischen Nizhny Tagil für den Sprung auf das Podest. Nach Weiten von 133 und 133,5 Metern landete der Halbzeit-Dritte in der Endabrechnung ex aequo mit Andreas Wellinger (GER) auf Rang vier. Der Sieg ging an den Deutschen Richard Freitag. Das Podest beim dritten Einzelbewerb dieser Saison komplettierten die beiden Norweger Daniel-Andre Tande und Johann Andre Forfang. Mit Manuel Fettner (8.) schaffte es heute ein weiterer ÖSV-Adler in die Top-Ten. Weltcuppunkte gab es zudem für Michael Hayböck, der in der Entscheidung von Rang elf auf Platz 19 zurückfiel, Clemens Aigner (24.) und Daniel Huber (29.).  


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker