12.01.2022

Weißer Ring ohne Zuschauer

Am 15. Januar 2022 fällt der Startschuss zu „Der Weiße Ring – Das Rennen“ und die Herausforderung ist groß: 22 Streckenkilometer und 5.500 Höhenmeter sind bis zur Ziellinie zu bewältigen. Belohnt werden die teilnehmenden Skifahrer und Snowboarder bei einem der längsten Skirunden-Rennen weltweit nicht nur mit sportlicher Selbstbestätigung sowie persönlichem Erfolg.

Aus sicherheitstechnischen Gründen findet das Kultskirennen heuer ohne Publikum und ohne gesellschaftliche Anlässe statt. Der Fokus liegt ganz auf der sportlichen Aktivität. „Der Weiße Ring – das Rennen“ fußt auf einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept auf Basis der geltenden Vorgaben in laufender Absprache mit den Behörden.

5 Abfahrten, 5 Lifte, ein intensiver Anstieg und viele anspruchsvolle Abfahrten
Die zu bewältigenden 22 Kilometer und 5.500 Höhenmeter gehen auf jeden Fall in die Beine. Auch wenn die fünf Liftauffahrten zwischendurch eine Verschnaufpause gönnen. Starke Kondition, anhaltende Konzentration und ein der abwechslungsreichen Streckenführung angemessenes Können sind Grundvoraussetzungen. Los geht es am großen Tag frühmorgens am Rüfikopf in Lech. Die erste Etappe führt die Teilnehmenden über den Schu?ttbodenlift, die Trittalpbahn und die berüchtigte Hexenboden-Piste nach Zürs. Mit der neuen, nun weit komfortableren Seekopf- und Madlochbahn folgt der nächste große Aufstieg auf 2.444 Meter Seehöhe. Aus Sicherheitsgründen wird das Madloch heuer neutralisiert. Mit der seit dieser Saison ebenfalls neuen Zugerbergbahn geht es für die konditionsstarken Wintersportlerinnen und Wintersportler zur letzten Etappe, die über die Kriegeralpe nach Oberlech und die Schlegelkopf Talabfahrt schließlich zurück nach Lech ins Ziel führt. Jährlich große Beachtung findet die offene Wertung, jeweils für Damen und Herren. Doch auch die Teamwertung (mind. 4 Teilnehmende, darunter mind. eine Dame) erfreut sich großen Zuspruchs.

REMUS Team Challenge

Ski wachsen heißt es bereits am Donnerstag, den 13. Januar 2022, denn da feiert die REMUS Team Challenge, eine Rennidee vom Ski-Club Arlberg gemeinsam mit dem Team der Sportstätte Zürs entworfen, ihre Premiere. Ein Teamwettbewerb, welcher als Super G am Weltcuphang in der Flexenarena in Zürs ausgetragen wird. Das neuartige Format ist auf 150 Teilnehmer/innen, limitiert. Ein Team besteht, gleich wie beim „Der Weiße Ring – Das Rennen“ aus Minimum vier Personen, darunter mindestens eine Dame. In die Teamwertung um den Sieg werden die vier besten Ergebnisse berücksichtigt und gebührend bei der anschließenden Preisverteilung sowie beim Get-together gefeiert. Keine Preisverteilung dafür ein besonderes Zuckerl on top hat sich der Ski-Club Arlberg für alle „Der Weiße Ring – Das Rennen“ Starter/innen einfallen lassen. Die schnellsten 20 Finisher/innen der REMUS Team Challenge bekommen einen bevorzugten Startplatz beim zwei Tage später stattfindenden Volksskirennen. Dieser wird jeweils im Vierer-Modus unter den ersten 100 Startnummern vergeben werden.

Race Facts:

Wann: 13.1.2022
Wo: Flexenarena Zürs
Beginn: 17:00 Uhr
Pokalübergabe: direkt nach dem Rennen in der Flexenarena

Weitere Informationen unter www.derweissering.ski/de/das-rennen

Weitere Information zu Ski Arlberg unter www.skiarlberg.at/de


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.