17.01.2020

Das Speedrace läutete
den Weissen Ring ein

In Zürs ging es gestern für 320 Rennfahrerinnen und Rennfahrer bereits im Vorfeld des großen Rennens heiß her. Die ersten 100 Platzierungen konnten sich einen der begehrten Plätze unter den vorderen 5 Startgruppen beim „Weißen Ring - Rennen“ sichern. Wie der Name schon sagt, zählt beim „Speed Race“ nicht die schnellste Zeit, sondern die höchste Geschwindigkeit. Im Gegensatz zum „Weißen Ring - Rennen“ war das Tragen eines Rennanzuges erlaubt, womit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch noch das letzte Hundertstel herauszuholen vermochten.
Wie bereits im vergangenen Jahr erzielte der Lecher Peter Scrivener die höchste Geschwindigkeit beim Speed Race in Zürs. Mit 103,57 km/h übertraf er Mario Wachter um 0,96 km/h und konnte sich somit die Startnummer 1 beim „Weißen Ring – Rennen“ sichern. Riccardo Rädler, Vierfachsieger des beliebten Volksskirennens, platzierte sich auf Rang 23 und wird somit in der zweiten Startgruppe ins Rennen gehen. Die zweifach Ring-Siegerin Alexandra Scheyer erlangte den 29. Platz und ist damit ebenfalls in der zweiten Startgruppe anzutreffen. Ganz vorne mit dabei in Gruppe eins agiert der ehemalige Weltklasseabfahrer Pepi Strobl mit seinem fünften Rang.

DJ Standy sorgte im Zielbereich noch für entsprechend gute Laune bei allen Läuferinnen und Läufern. Am Samstag geht es dann bei der „Weiße Ring – Das Rennen“ endlich für 1000 Starter in das wohl legendärste Skirennen der Welt. Das Rennen startet um 9 Uhr auf der Bergstation des Rüfikopfs, rund 45 Minuten später werden die ersten Rennläuferinnen und Rennläufer im Ziel bei der Talstation des Schlegelkopfliftes erwartet. Aus Sicherheitsgründen hat das OK entschieden, dass der Streckenabschnitt „Madloch“ („Madlochbahn“ Bergstation bis „Zugerbergbahn“ Talstation) nicht rennmäßig befahren werden kann und damit neutralisiert und mit einer Fixzeit für jeden Läufer von 22:22:22 gewertet werden soll.


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.