21.02.2017

Saisonende für
Bianca Venier

  

Die Verletzungsserie bei den ÖSV Damen nimmt kein Ende. Bianca Venier kam am Montag bei der Europacup Abfahrt von Crans Montana (SUI) zu Sturz und unterzog sich am Dienstag in Innsbruck einer genaueren Untersuchung ihres linken Knies. ÖSV Teamarzt Christian Fink musste einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus diagnostizieren.   

   

Die Operation der jüngeren Schwester von Abfahrts-Vizeweltmeisterin Stephanie Venier erfolgte noch am Dienstag Abend in Hochrum.   

   

Die Saison ist für die 20-jährige B-Kader Läuferin, die in der ersten Abfahrt von Crans Montana noch vierte wurde frühzeitig zu Ende. An ein erstes Skitraining wird frühestens in sechs bis acht Monaten wieder zu denken sein.