17.12.2014

Pitztal: Schnelle Freerider gesucht

Es ist definitiv nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für schlappe Beine. Das Pitztal Wild Face 2015 powered by Amway fordert nicht nur körperlich alles von den Skifahrern und Snowboardern, die genug Mut mitbringen müssen, um im Renntempo vom 3.173 Meter hohen Mittagskogel über freies Gelände ins Tal zu rasen. Das außergewöhnliche Freeride-Contest-Format, bei dem es ausschließlich um die schnellste Zeit geht, wird auch diesmal wieder zeigen, wer die konditions- und nervenstärksten Geländefahrer sind.

Bereits in den vergangenen fünf Jahren hat das Pitztal Wild Face Freeride Extreme Event bewiesen, dass es ein Garant für spektakuläre Abfahrten und atemberaubende Bilder ist. Als Kulisse und Sportstätte dient einmal mehr der Pitztaler Gletscher, der mit seinem mächtigen Mittagskogel, den Start- und Höhepunkt des Hauptbewerbes liefert. Von dort weg geht es für die Athleten im Halbminutentakt Richtung Mandarfen. Nicht weniger als 1.510 Höhenmeter auf 4,6 Kilometer sind bis dahin zu bewältigen - in alpinem Gelände, über Rinnen, Kuppen und zwischen Felsen hindurch. Lediglich ein paar Richtungstore weisen den Weg.

Für jene, die die Strapazen auf sich nehmen, gibt es am Ende tolle Sachpreise und je nach Platzierung Freeride World Qualifier Punkte der 2-Sterne-Kategorie. Als Teil der Freeride World Qualifier und der Austrian Freeride Series lockt das Pitztal Wild Face somit Skifahrer und Snowboarder, Damen wie Herren, aus dem gesamten Alpenraum, die auf ihrem Weg in die Freeride World Tour auf Punktejagd sind.

Nur mit einem Run ist es beim Pitztal Wild Face powered by Amway allerdings nicht getan. Wer am Mittagskogel durchs Startgate will, muss tags zuvor die Qualifikation am Muttenkopf im Skigebiet Rifflsee bestehen und dabei unter die besten 60 fahren. Schon hier sind 671 Höhenmeter auf 1,9 Kilometer zu absolvieren.

Von 10. Jänner bis 8. Februar 2015 können sich alle interessierten FreeriderInnen über die Website der Freeride World Tour zum Pitztal Wild Face 2015 powered by Amway anmelden. Da jeder und jede die Qualifikation am Freitag fahren muss, gibt es mehr als genügend Startplätze für das Rennen. Die Seeding List (FWQ Punkteliste) spielt in dem Fall bei der Vergabe der Startplätze keine Rolle. Alle, die eine Einmal- oder Saisonslizenz der Freeride World Tour besitzen, können sich unter www.freerideworldtour.com/fwq.html registrieren.

Programm Pitztal Wild Face 2015
Donnerstag, 26. Februar 2015: Streckenbesichtigungen
Freitag, 27. Februar 2015: Qualifikation Muttenkopf, Rifflsee (Start: 09:30 Uhr)
Samstag, 28. Februar 2015: Hauptbewerb vom Mittagskogel (Start: 12:00 Uhr)

Alle Details zu Strecke, Rennmodus und Anmeldung gibt's im Anhang und auf
www.pitztal-wildface.com.

Pitztal Wild Face YouTube Channel: www.youtube.com/playlist

www.facebook.com/pitztal.wildface