13.12.2019

Anna Gasser im
Peking-Finale

Anna Gasser ist am Donnerstag als Qualifikations-Fünfte in das samstägige Finale der Top Acht beim Big-Air-Weltcup in Peking eingezogen. Die Kärntnerin erhielt für einen "Cab Double Underflip 900" und einen "Backside 720" den Gesamtscore von 159,25 Punkten. Die erst 15-jährige Japanerin Kokomo Murase sprang auf der Rampe im Shougang Park, wo es 2022 auch um olympische Big-Air-Medaillen gehen wird, mit 173,00 Zählern auf Platz eins.   
   
"Es war der Plan, diese beiden Tricks in der Qualifikation zu zeigen. Im Finale werde ich aber den 'Back 7' (Backside 720, Anm.) durch einen schwierigeren Sprung ersetzen müssen, um bei der Vergabe der Podestplätze mitreden zu können", sagte Anna Gasser, die den auch zur Air+Style-Serie zählenden Weltcup-Bewerb in der chinesischen Hauptstadt in den beiden vergangenen Jahren gewonnen hat.   
   
Für die heimischen Herren verlief die Qualifikation nicht nach Wunsch. Der Oberösterreicher Clemens Millauer konnte nur seinen ersten Trick landen und musste sich mit 87,25 Punkten mit Rang 28 begnügen. Der Niederösterreicher David Luckerbauer kam bei allen drei Sprüngen zu Sturz und belegte Platz 47.