18.02.2019

Freestyler erobern das Bödele

Bei den Int.Freestyle Wettkämpfen am vergangen Wochenende auf dem Bödele war die große Anzahl der Freestyler aus Österreich, BRD und Holland, neben den großartigen Leistungen, eine kleine Sensation. Die Bewerbe am Samstag und Sonntag entwickelten sich zu einem echten Magnet für viele Freestyler, speziell im Nachwuchsbereich.  30 von 46 Personen des Starterfeldes waren 15 Jahre und jünger. Der Jüngste war der 7-jährige Pius Piringer aus Vorarlberg. Gerade diese jüngsten Freestyler zeigten auf der Aerials Schanze einfache, aber sichere Sprünge und in der sehr steilen Buckelpiste, dass man auch im Kindesalter die Grundtechnik erlernen kann. Im grenzüberschreitenden Freestyle Wochenende, das in der Zusammenarbeit zwischen den Allgäuer und Vorarlberger Freestylern im Rahmen eines zweijährigen Freestyle EU-Projekts organisiert und durchgeführt wurde und nur durch die großartige Unterstützung der Lank Lifte ermöglicht wurde,  ermittelden der VSV und der DSV ihre Landessieger. Bei prachtvollem Wetter waren bereits am Samstag in der Früh am Schanzenblicklift die „Luftakrobaten auf Ski“ unterwegs und zeigten auf  zwei Schanzen ihr Können. Beim Aerials Wettkampf  der Damen war die Vorarlbergerin Gina Pfeiffer eine Klasse für sich und sicherte sich damit auch den Landesmeistertitel 2019 vor Juia Schwendinger und Hannah Selb. Bei den Herren musste sich Jakob Presslauer nur um ein Zehntel Punkte dem Deutschen Nicolas Weese geschlagen geben und wurde damit Vorarlberger Landesmeister 2019. Am zweiten Platz in der Landeswertung und mit einem guten 5.Platz in der Int. Gesamtwertung landete Michael Krojer gefolgt von Pius Pieringer, der als jüngster Teilnehmer im Int.Feld den 19.Platz erreichen konnte. Ein langer Nachmittag in der Buckelpiste zeigte, dass der olympische Freestyle Moguls Sport einen starken Nachwuchs hat. Die, im ersten Drittel, sehr steile Piste erforderte bereits eine ausgereifte Technik für alle Altersgruppen und auf den zwei eingebauten Schanzen war wieder das Sprungkönnen ein entscheidender Faktor. Hier war das Können der jungen Teilnehmer aus Holland beeindruckend. In einer langsamen Fahrt, aber mit einer sicheren „Knietechnik“, folgten sichere, einfache Sprünge. Große Begeisterung und viel Applaus auch bei den Mitgereisten und Zuschauern am Rande der Piste, waren für die Kinder besonders wertvoll. Julia Schwendinger, die auch in der Buckelpiste einen Rückwärtssalto auf einer Schanze zeigte, wurde neue Landesmeisterin im Freestyle Moguls vor der jungen Johanna Pieringer und Hannah Selb. Gina Pfeiffer, die bei den Europacups in Skandinavien sehr gute Resultate erreichen konnte, war leider nicht am Start. Bei den Herren konnte sich Bernhard Pieringer mit einer technisch sauberen Fahrt gegenüber Jakob Presslauer durchsetzen und zum ersten Mal den Landesmeistertitel im Freestyle Moguls erzielen. Dritter wurde Pius Pieringer. Am Sonntag wurden die Bayrischen Meisterschaften, der Deutschland Pokal und der DSV Schüler-Cup in der Buckelpiste durchgeführt. Und am gesamten Wochenende wurde auch bei den Schüler und Jugendlichen der erste Sieger im HEAD Freestyle Cup ermittelt, indem alle Jahrgänge 2003 oder jünger, die am Start waren,  gewertet wurden. Diesen Gesamtsieg konnte sich der Sieger des Aerials Bewerbs Nicolas Weese/BRD, mit sehr guten Ergebnissen auch in der Buckelpiste sichern. „Ich habe diese Veranstaltung für den Nachwuchs gemacht und es hat sich gezeigt, dass es sehr viel Nachwuchs für den Freestyle Sport gibt. Allerdings haben wir in Vorarlberg noch Nachholbedarf, obwohl auf dem Bödele alle Einstiegs- und Trainingsmöglichkeiten gegeben wären.“