15.12.2015

Österreichs U20 besiegt Norwegen mit 4:3

Mit einer kämpferischen Leistung über 60 Minuten erarbeitete sich die österreichische U20-Nationalmannschaft im zweiten Spiel der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in Wien einen verdienten 4:3-Sieg gegen Norwegen.

Wie bereits in der ersten WM-Partie begann es für die österreichische U20-Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in Wien mit einem Rückschlag. Nach 115 Sekunden lag Norwegen mit 1:0 in Führung, die Antwort der Österreicher ließ dieses Mal aber nicht lang auf sich warten. Lukas Haudum (3.) und Alexander Lahoda (5.) innerhalb von zwei Minuten brachten die erste Wende in dieser Begegnung.

Im ersten Drittel machten die Gäste aus Skandinavien aber noch einmal ordentlich Druck und gingen mit einer 3:2-Führung in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt hatten die Norweger noch Möglichkeiten, die Führung auszubauen, die Hausherren hielten aber mit einer guten Defensive dagegen.

„Es war sehr wichtig, dass wir das 2:3 gehalten haben. Im Laufe der Partie ist das Momentum auf unsere Seite gewandert“, meinte Trainer Roger Bader. Im Schlussdrittel zündeten die Österreicher ein Feuerwerk, das zunächst im verdienten Ausgleich durch Dominic Zwerger mündete (48.). „Wir haben bis zum Umfallen gekämpft, das Team hat sich diesen Erfolg regelrecht erarbeitet“, erklärte Zwerger, der fünf Minuten vor dem Ende den Siegtreffer durch Kapitän Florian Baltram

vorbereitete.

„Wir haben den Sieg im Schlussdrittel sicher mehr gewollt als Norwegen. Am Dienstag werden wir gut regenerieren und dann gegen Deutschland wieder alles geben“, fügte Haudum noch hinzu. Am Mittwoch wird diese U20-Weltmeisterschaft mit drei Spielen fortgesetzt. Zunächst treffen Norwegen und Lettland aufeinander (13:00 Uhr), danach folgt Kasachstan gegen Italien (16:30 Uhr). Die österreichische Mannschaft bestreitet wie gewohnt das Abendspiel, dieses Mal gegen den noch ungeschlagenen Absteiger Deutschland (20:00 Uhr).

IIHF U20 Weltmeisterschaft, Division I Gruppe A

12.-19.12.2015, Wien/Österreich, ALLE Spiele LIVE bei LAOLA1.tv


13.12.2015, 13:00 Uhr: Kasachstan – Deutschland 2:3 (0:0,1:2,1:1)

350 Zuschauer

Tore: Asetov (24.), Presnov (49.) bzw. Wissmann (25./PP, 59.), Eder (29.)

Strafminuten: 4 bzw. 12


13.12.2015, 16:30 Uhr: Italien – Norwegen 1:10 (1:3,0:2,0:5)

325 Zuschauer

Tore: Mantinger (3.) bzw. Ekaas (12.), Gulliksen (13.), Olsen (20.), Nystuen (24.), Ronnild (30.), Jorgensen (42.), Knold (44.), Johannessen (53.), Hoff (55., 56.)

Strafminuten: 12 bzw. 14

13.12.2015, 20:00 Uhr: Österreich – Lettland 2:6 (0:3,1:3,1:0)

1.050 Zuschauer

Tore: Baltram (25.), Antonitsch (54.) bzw. Balcers (1.), Sislannikovs (10.), Zile (17./PP), Galoha (23.), Sprukts (33./SH), Buncis (39.)

Strafminuten: 8 bzw. 12 

14.12.2015, 13:00 Uhr: Deutschland – Italien 2:1 (1:0,1:1,0:0)

350 Zuschauer

Tore: Eder (8.), Mayenschein (26.) bzw. Conci (33.)

Strafminuten: 6 bzw. 8

14.12.2015, 16:30 Uhr: Lettland – Kasachstan 5:3 (0:2,1:0,4:1)

250 Zuschauer

Tore: Ponomarenko (40./PP), Dzierkals (43.), Razgals (47., 59.), Lazarevs (56.) bzw. Presnov (6.), Grents (10./PP), Asetov (58.)

Strafminuten: 37 bzw. 10


14.12.2015, 20:00 Uhr: Norwegen – Österreich 3:4 (3:2,0:0,0:2)

1.000 Zuschauer

Tore: Ronnild (2.), Jorgensen (14.), Hoff (16./PP) bzw. Haudum (3.), Lahoda (5.), Zwerger (48.), Baltram (55./PP)

Strafminuten: 8 bzw. 12


16.12.2015, 13:00 Uhr: Norwegen – Lettland

16.12.2015, 16:30 Uhr: Kasachstan – Italien

16.12.2015, 20:00 Uhr: Deutschland – Österreich

17.12.2015, 13:00 Uhr: Norwegen – Kasachstan

17.12.2015, 16:30 Uhr: Lettland – Deutschland

17.12.2015, 20:00 Uhr: Italien – Österreich

19.12.2015, 13:00 Uhr: Lettland – Italien

19.12.2015, 16:30 Uhr: Deutschland – Norwegen

19.12.2015, 20:00 Uhr: Österreich – Kasachstan