21.06.2022

Weitere zwei Jahre

Nun ist es fix: Roger Bader und der Österreichische Eishockeyverband gehen weiterhin gemeinsame Wege. Der Schweizer unterzeichnete für zwei weitere Jahre und hat sich zum Ziel gesetzt, Österreich zu einer A-Gruppen Nation zu machen.

„Aus meiner Sicht ist dies der Fall, wenn wir dreimal in Serie den Klassenerhalt geschafft haben“, erklärt Roger Bader. Bei der diesjährigen WM, zu der man aufgrund der Ausschlüsse von Russland und Belarus aufgerückt war, schrieb das Team mit dem ersten Sieg über Tschechien überhaupt Geschichte, lieferte ausschließlich Topergebnisse ab und beendete das Turnier auf Platz 11.

Die Entwicklung des Nationalteams und nicht zuletzt das Abschneiden bei der WM 2022 ließen innerhalb des ÖEHV keinen Zweifel aufkommen, dass man auch in Zukunft mit dem Schweizer plant. Klaus Hartmann, Präsident ÖEHV: „Ich freue mich sehr, dass wir uns mit Roger Bader einigen konnten, die erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre zu verlängern. Die tolle Performance unseres Herren A Nationalteams bei der WM in Finnland samt den überzeugenden Auftritten gegen Top Teams während der langen Vorbereitungsphase haben eindrucksvoll belegt, dass wir uns in die angestrebte Richtung entwickeln, um unsere sportlichen Ziele auch in Zukunft erreichen zu können. Auch im Bereich der Nachwuchsmannschaften haben wir in sehr konstruktiver gemeinsamer Abstimmung entsprechende Weichenstellungen getroffen.“

Roger Bader gilt international als absoluter Top-Experte mit langjähriger Erfahrung. Zudem ist der Schweizer in Europa bis hin zu Nordamerika bestens vernetzt. Das ermöglichte dem Nationalteam auch jene hochkarätige WM-Vorbereitung mit Spielen gegen die Medaillenanwärter Tschechien, Schweden und dem späteren Weltmeister Finnland.

Roger Bader: „Ich bin stolz Head Coach von Österreichs Herreneishockey Nationalteam zu sein. Mein Ziel ist, dass wir uns unter den Top 12 Nationen etablieren. Das ist aus meiner Sicht der Fall, wenn wir dreimal in Serie den Klassenerhalt geschafft haben. Daher ist auch im kommenden Jahr unser oberstes Ziel der Verbleib in der A-Gruppe.“

Neben seiner Rolle als Head Coach des A-Nationalteams wird Bader auch weiterhin die Funktion des Sportdirektors aller Herren-Nationalteams ausüben. Das beinhaltet auch die Oberaufsicht der Trainerausbildung.


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.