17.03.2020

Eishockey-WM Division A wurde abgesagt

Europa steht derzeit vor großen Herausforderungen hinsichtlich der Ausbreitung und Eindämmung des Coronavirus, das den großen Teil des öffentlichen Lebens in Österreich eingeschränkt hat. Alle österreichischen Eishockeybewerbe wurden in der letzten Woche abgesagt und gingen ohne Meister zu Ende. Der Internationale Eishockeyverband (IIHF) traf nach einer Videokonferenz des Vorstandes ebenfalls eine wichtige Entscheidung. Nach der Absage der U18-Weltmeisterschaften am vergangenen Freitag folgten am Dienstag zwei weitere Titelkämpfe der Herren – Division I Gruppe A in Slowenien und Division I Gruppe B in Polen.

Auch die Euro Hockey Challenge, die Vorbereitungsserie auf die Weltmeisterschaft im April, ist von dieser Absage betroffen. Österreich hätte im Zuge dessen zwei Heimspiele gegen Tschechien in Linz (8. April) und gegen Frankreich in Klagenfurt (23. April) veranstaltet. Diese beiden sowie die Auswärtsspiele in Tschechien und der Slowakei werden ebenfalls abgesagt.


Büro des ÖEHV

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Coronavirus und damit verbundenen weiteren Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung wird nunmehr auch das Verbandsbüro des ÖEHV bis auf weiteres geschlossen. Wir sind weiterhin telefonisch unter den gewohnten Nummern erreichbar. Wir schließen uns damit der Empfehlung der Bundesregierung und der Sport Austria (BSO) an und möchten auch allen Vereinen und Mitgliedern empfehlen den Sportbetrieb einzustellen sowie die Vereinsbüros zu schließen. Wir bedauern das abrupte Ende der Saison 2019/20 und möchten uns bei allen für die gute Zusammenarbeit bedanken.