04.11.2016

Eishockey-Nachwuchs
im Turnierbetrieb

Die österreichische U20-Nationalmannschaft eröffnete den U20 Graz Cup mit einer 0:4- Niederlage gegen Dänemark. Erfolgreicher startete die U18-Nationalmannschaft in das Heimturnier in St. Pölten gegen Slowenien. In einem torarmen Spiel unterlag die U16- Nationalmannschaft Italien beim Vier-Nationen-Turnier in Slowenien.

Mit einer 0:4-Niederlage gegen Dänemark begann der U20 Graz Cup für die österreichische U20- Nationalmannschaft am Donnerstag. Bereits nach vier Minuten lagen die Gäste mit 1:0 in Führung, danach hatte die A-Nation die Partie im Griff und ließ den Österreichern kaum Platz. „Es war ein sehr schnelles Spiel von beiden Mannschaften. Wir haben aber kein Tor geschossen, daher können wir nicht zufrieden sein. In den entscheidenden Situationen vor dem Tor hat bei uns der Nachdruck gefehlt“, meinte Trainer Alexander Mellitzer.

Kontinuierlich nutzten die Dänen ihre Möglichkeiten im Gegensatz zu den Gastgebern aus und fuhren am Ende einen verdienten Sieg ein. Österreichs nächster Gegner, Weißrussland, bezwang im Auftaktspiel WM-Aufsteiger Lettland mit 4:1. „Gegen Weißrussland müssen wir den direkten Weg zum Tor nehmen. Die Spieler müssen verstehen, dass sie dorthin gehen müssen, wo es bekanntlich weh tut“, fügte Mellitzer noch an.

U20-Nationalmannschaft
31.10. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Graz
Teilnehmer: Österreich, Weißrussland, Dänemark, Lettland
Livescoring auf www.eishockey.at
Livestreams auf https://www.youtube.com/channel/UC9q0LSmy42m5r2fNbeUZ7qg/featured

03.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Dänemark 0:4 (0:1,0:2,0:1)
Tore: Krag-Christensen (4., 36.), Hoeg (29.), Rondbjerg (43./PP2)
Strafminuten: 10 bzw. 8

04.11.2016, 19:00 Uhr: Österreich – Weißrussland
05.11.2016, 17:00 Uhr: Österreich – Lettland

Die österreichische U18-Nationalmannschaft gewann den Auftakt beim Vier-Nationen-Turnier in St. Pölten gegen Slowenien verdient mit 5:1. Gegen den Gegner bei der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I Gruppe B war der Erfolg nie in Gefahr, auch wenn das Team von Trainer Andreas Brucker Anfang des zweiten Drittels in Rückstand geriet. Durch diesen Gegentreffer wurden die Hausherren aber aufgeweckt und konnte ihre dominante Spielweise auch in Tore umsetzen. Benjamin Lanzinger brachte die Österreicher mit dem Ausgleichstreffer auf die Siegerstraße. Niklas Würschl und Rene Tröthan stellten noch im zweiten Drittel eine Zwei-Tore-Führung her.

Im Schlussabschnitt verlief das Spiel weiterhin nur auf ein Tor. David Maier und erneut Würschl trafen zum verdienten 5:1-Endstand, der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können. „Wir haben von Beginn an dominiert, konnten unsere guten Torchancen aber nicht verwerten“, meinte Trainer Brucker. „Erst ab dem 0:1 hat es nach vorne gut geklappt. Wir waren sehr aggressiv, haben viel Druck erzeugt. Das wollen wir auch im zweiten Spiel am Freitag zeigen. Ungarn ist sicher der stärkste Gegner bei diesem Turnier."

U18-Nationalmannschaft
31.10. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: St. Pölten
Teilnehmer: Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien
Livescoring auf www.eishockey.at
Livestreams auf https://www.youtube.com/user/OHSEurope/videos?flow=grid&view=2

03.11.2016, 15:40 Uhr: Österreich – Slowenien 5:1 (0:0,3:1,2:0)
Tore: Lanzinger (27.), Würschl (30./PP, 55./PP), Tröthan (36.), Maier (47./PP) bzw. Svetina (22.)
Strafminuten: 12 bzw. 18

04.11.2016, 19:10 Uhr: Österreich – Ungarn
05.11.2016, 13:40 Uhr: Österreich – Italien

Mit einer denkbar knappen 0:1-Niederlage gegen Italien begann die österreichische U16-Nationalmannschaft das Vier-Nationen-Turnier im slowenischen Kranj. In einem nervösen und sehr körperbetont geführten Spiel erzielten die Italiener bereits im ersten Drittel den Siegtreffer. „Beide Seiten hatten sehr wenige Torchancen. Wir haben viel zu wenig Druck erzeugt und haben einfach zu wenig zum Tor gebracht“, analysierte Trainer Thomas Wehrhan, der seine Mannschaft zwar mehr in Scheibenbesitz sah, diesen aber nicht in torgefährliche Situationen umsetzen konnte. „Im ersten Spiel tun wir uns immer schwer. Ich bin zuversichtlich, dass wir am Freitag gegen Slowenien besser auftreten werden. Zwar wird der Gegner stärker sein, aber wir auch“, ist sich der Trainer sicher.

U16-Nationalmannschaft
02. - 06.11.2016: Vier-Nationen-Turnier
Ort: Kranj/Slowenien
Teilnehmer: Österreich, Ungarn, Slowenien, Italien

03.11.2016, 14:40 Uhr: Österreich – Italien 0:1 (0:1,0:0,0:0)

04.11.2016, 18:00 Uhr: Österreich – Slowenien
05.11.2016, 10:00 Uhr: Österreich – Ungarn

U15-Nationalmannschaft
02. - 06.11.2016: Kufstein Cup
Ort: Kufstein
Teilnehmer: Österreich, Italien, Auswahl Bayern, Auswahl Sachsen

04.11.2016, 16:00 Uhr: Österreich – Bayern
05.11.2016, 16:00 Uhr: Österreich – Sachsen
06.11.2016, 08:00 Uhr: Österreich – Italien


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker