03.11.2016

Perfekter Auftakt für
den neuen Teamchef

Teamchef Roger Bader feierte bei der Euro Ice Hockey Challenge in Ungarn einen perfekten Einstand. Gegen Italien bejubelte die österreichische Nationalmannschaft mit drei Debütanten einen 2:0-Erfolg. Am Samstag wartet Südkorea als nächster Gegner. 

Österreich gelang bei der Euro Ice Hockey Challenge im ungarischen Budapest ein Auftakt nach Maß. Gegen Italien holte die österreichische Nationalmannschaft beim Teamchefdebüt von Roger Bader einen verdienten 2:0-Sieg.

Bereits mit dem ersten österreichischen Überzahlspiel war der Bann gebrochen. Stefan Ulmer verwertete ein Zuspiel von Alexander Pallestrang mit einem sehenswerten Treffer zum 1:0. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels hatten die Österreicher mehr vom Spiel, ein Tor gelang aber keines mehr.

Danach schlichen sich ein paar Unsicherheiten ins österreichische Spiel, A-Gruppen-Aufsteiger Italien kam im zweiten Abschnitt vermehrt zu guten Torchancen. Bernhard Starkbaum hat in dieser Phase wichtige Saves gemacht und uns die knappe Führung gesichert“, meinte Teamchef Bader über seinen Torhüter, der auch zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. In den Schlussabschnitt gingen die Österreicher wieder mit mehr Elan und mehr Druck auf den Gegner. Dies machte sich gleich zu Beginn wieder bezahlt, als Clemens Unterweger erneut in Überzahl auf 2:0 stellte. Von diesem zweiten Gegentreffer erholten sich die Italiener nicht mehr, Österreich brachte diesen Vorsprung verdient über die Zeit.

„Wir haben bis zum Schluss mit vier Linien durchgespielt. Auch die Linie der 19-Jährigen stand bis zwei Minuten vor dem Ende noch auf dem Eis. Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, viele neue Ideen konnten wir bereits umsetzen“, freute sich Bader. „Das Ziel ist aber, dass wir am Samstag gegen Südkorea noch besser spielen.“ Mit Christof Kromp, Florian Baltram und Daniel Jakubitzka standen drei Debütanten im Line-up der Nationalmannschaft, die ihre Aufgaben mit Bravour erledigten. Jene Spieler, die am Donnerstag gegen Italien nicht gespielt haben, werden gegen die Asiaten aber sicher zum Einsatz kommen. David Madlener wird im Tor stehen, die Verteidiger Dominic Hackl und Bernd Wolf sowie die Stürmer Ali Wukovits, Marco Brucker und Alexander Rauchenwald werden ebenfalls spielen. 

31.10. - 06.11.2016: Euro Ice Hockey Challenge

Ort: Budapest/Ungarn

Gruppe A: Ungarn, Dänemark, Polen

Gruppe B: Österreich, Italien, Südkorea


03.11.2016, 15:30 Uhr: Österreich – Italien 2:0 (1:0,0:0,1:0)

Tore: Ulmer (9./PP), Unterweger (44./PP)

Strafminuten: je 8


05.11.2016, 16:30 Uhr: Südkorea – Österreich

06.11.2016, TBA: Kreuzspiel


Livescoring zu den Länderspielen gibt es auf der Website des ÖEHV unter


Mit Unterstützung von