12.09.2016

Die Heimserie der
Walkers ist gerissen

Im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs kassierten die Wolfurt Walkers mit dem 6:8 gegen La Baroche die erste Niederlage in der eigenen Halle.

Wolfurt, 12. September. Im vorletzten Spiel des Grunddurchganges ging es für die Wolfurt Walkers in der eigenen Halle gegen Nachzügler La Baroche um wichtige Punkte im Kampf um das Playoff-Heimrecht. Da die Gegner selbst noch um den Playoff-Einzug kämpfen, wurde eine enge Partie erwartet – und dies kam auch so. Von Beginn weg entwickelte sich ein ruppiges Spiel, bei dem das Schiedsrichter-Team leider meist hoffnungslos überfordert war. In einer Überzahl-Situation gelang den Gästen dann auch der einzige Treffer des ersten Drittels in der 9. Minute. Die Walkers kassierten drei Strafzeiten und kamen so offensiv noch nicht richtig in Schwung.

Im zweiten Drittel sorgte La Baroche innerhalb von acht Minuten sogar für eine klare 0:4-Führung. Die Wolfurter steckten trotz weiterer fragwürdiger Schiedsrichter-Entscheidungen, unter anderem gab es zwei 10-Minuten-Strafen, jedoch nicht auf und konnten den Rückstand bis zum Drittelende mit einem 2:5 noch in Grenzen halten.

Kampf wurde nicht belohnt

Auch im letzten Abschnitt kämpften die Walkers weiter, um vielleicht doch noch die Wende zu schaffen. Doch La Baroche hielt gut dagegen und kam immer wieder selbst zu wichtigen Treffern. Eine weitere 10-Minuten-Strafe gegen die Walkers ließ die Hoffnung dann weiter schwinden. Zwei späte Treffer waren dann am Ende zu wenig und die Wolfurter mussten sich mit dem 6:8 erstmals im Grunddurchgang zu Hause geschlagen geben. Die Treffer der Walkers erzielten Cornelius Rohner (2), Kevin Kees, Simon Töfferl, Thomas Konzett und Bernd Hofer.

Es wäre auch in diesem Spiel sicher mehr möglich gewesen. Die Strafminuten-Statistik von 50 zu 6 zeigt jedoch auch recht deutlich, dass die Walkers von Schiedsrichterseite zumindest sicherlich nicht bevorzugt wurden. So musste das Team im Kampf um das Playoff-Heimrecht einen herben Rückschlag einstecken. Im letzten Spiel auswärts in Gerlafingen muss nun ein Sieg her. Zudem ist man auf Schützenhilfe anderer Teams angewiesen, um noch auf den vierten Rang nach vorne zu kommen.

Inlinehockeyclub Wolfurt Walkers

Schweizer Nationalliga B, 15. Runde

Wolfurt Walkers – La Baroche 6:8 (0:1, 2:4, 4:3)

Torschützen Wolfurt: xxx

Nächster Termin: 17. September, 14 Uhr: Gekkkos Gerlafingen – Wolfurt Walkers


Aktuell im vsport liveticker