11.04.2016

Walkers mit einem
knappem Heimsieg

Mit einem verdienten 9:8-Heimsieg gegen Rothrist II hielten die Wolfurt Walkers den Anschluss an die Ligaspitze.

Wolfurt. Nach der knappen Auswärtsniederlage Anfang April ging es für die Wolfurt Walkers im Heimspiel gegen Rothrist II um Wiedergutmachung. Nachdem die Gäste nach gut sechs Minuten in Führung gingen, übernahmen die Wolfurter das Komando und drehten die Partie durch Treffer von Christof Hehle (7.), Daniel Reisinger (14.) und Kevin Kees (20.) bis zur ersten Pause. Im zweiten Drittel sahen die Zuseher in der HockeyArena ein Spiel mit zahlreichen Toren. In der Offensive präsentierten sich die Hausherren mit vier Treffern durch Martin Schertler, Fabrizio Feiertag  (2) und Reisinger sehr gut. In der Defensive passierten jedoch viele Fehler, was auch zu drei Gegentreffern führte. Dennoch ging es mit einem klaren 7:4 in die zweite Pause.

Unnötige Spannung zum Ende


Die Unachtsamkeiten in der Defensive setzten sich auch im letzten Abschnitt fort. Dies führte dazu, dass trotz Treffern von Kees (50.) und Feiertag (52.) am Ende unnötig Spannung in die Partie kam. Die Gäste gaben bis zum Schluss nicht auf und kamen in den letzten zehn Minuten durch drei weitere Treffer noch einmal bis auf einen Treffer heran. Die Walkers brachten den knappen 9:8-Sieg schlussendlich über die Zeit und hielten somit den Anschluss an die Top-Teams der Liga.

Knappe U19-Niederlage


Die U19-Mannschaft rutschte durch eine knappe Heimniederlage am Samstag und ein Nichtantreten am Sonntag aufgrund von Spielermangel in der Tabelle auf den dritten Rang zurück. Im Heimspiel am Samstag sahen die Zuseher von Beginn weg eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe. Nach zwei Treffern durch Domenic Grabher und Adem Kandemir sowie zwei Gegentreffern ging es mit einem 2:2 in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste mehr Erfolg im Abschluss und gingen mit einer 5:7-Führung in das letzte Drittel. Die Walkers-Treffer erzielten Adem Kandemier, Domenic Grabher und Cornelius Rohner. Im dritten Drittel zeigten die Walkers viel Moral und starteten noch einmal eine kleine Aufholjagd. Die knappe 9:10-Niederlage konnte jedoch auch durch die vier Treffer von Grabher (2), Rohner und Claudio Hieble nicht mehr verhindert werden.

Zum zweiten Spiel am Sonntag, auswärts bei den Capolago Flyers, konnte die U19 aufgrund von zu wenig Spielern leider nicht antreten, was zu einer 5:0-Niederlage am Grünen Tisch führte.

Erfolge für U13 und U10


Einen erfolgreichen Start in die Saison gab es für die U13 der Wolfurt Walker. Das jüngste Team im Ligabetrieb setzte sich zu Hause gegen Wiggertal United sicher mit 10:4 durch. Das Team zeigte dabei eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Dennoch sah das Betreuerteam noch viel Luft nach oben. Die Treffer der Walkers erzielten Kevin Haltinger (5), Paul Oberhauser (2), Livia Gehrer, Florian Fink und Danny Madlener.


Auch die U10 startete sehr erfolgreich in die Saison, die im Turniermodus ausgetragen wird. Das jüngste Walkers-Team dominierte das Heimturnier vom ersten Spiel weg und ließ den Gegnern keine Chance. Nach dem klaren 12:0-Auftakterfolg gegen Schaffhausen gelangen noch deutliche Siege gegen Oberrüti-Sins (7:0) und Linth (8:2). Ein sehr erfreulicher Auftakt in die neue Saison.


Aktuell im vsport liveticker