30.06.2015

Erster Auswärtssieg
der Walkers

Der IHC Wolfurt Walkers feierte nach bisher fünf Niederlagen in der
Ferne bei Rolling Aventicum II mit einem verdienten 10:4 endlich den
ersten Auswärtssieg der Saison.

Woflurt. Im vorletzten Spiel vor der Sommerpause wollten die Walkers
endlich den ersten Sieg in der Ferne und fuhren nach zuletzt vier Siegen
in Folge in der Wolfurter HockeyArena mit viel Selbstvertrauen in die
Schweiz. Nach einem frühen 2:0-Rückstand nach einer etwas unsicheren
Anfangsphase gelang Simon Tofferl kurz vor der ersten Pause noch der
wichtige Anschlusstreffer.
Das Mitteldrittel gehörte dann jedoch ganz den Wolfurt Walkers – mit
vier Treffern innerhalb von nur acht Minuten durch Kevin Kees (3) und
Thomas Vogel zogen die Wakers auf 2:5 davon. Bis zur zweiten
Drittelpause erhöhten Kees, Thomas Konzett und Martin Schertler dann
sogar auf 3:7.

Sieg souverän nach Hause gespielt
Im letzten Drittel wurden dann noch vereinzelt unnötige Strafen seitens
der Wolfurter genommen – am ersten Auswärtssieg änderte das jedoch
nichts mehr, denn auch das dritte Drittel wurde, wenn auch knapp, mit
1:2 gewonnen – die Treffer erzielten Stefan Oberhauser und Simon
Tofferl.
Somit feierten die Wolfurt Walkers nach bisher sieben Heimsiegen nun
endlich auch den ersten Auswärtssieg. In der Tabelle steht man vor dem
letzten Spiel vor der Sommerpause am kommenden Freitag, 3. Juli (19.30),
gegen die Gekkos Gerlafingen auf dem guten fünften Tabellenrang. Der
Tabellenzweite La Baroche liegt sogar nur vier Punkte vor den Walkers.
Bemerkenswert ist auch, dass die Wolfurter mit 114 erzielten Treffern
diese Liga-Statistik klar anführen.