30.06.2020

Zukunftsweisende Nachwuchskooperation

Die Nachwuchsabteilungen des EHC Montafon, EHC Lustenau/Hard und der VEU Feldkirch stellen die sportliche Ausbildung von Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren auf eine neue, gemeinsame Basis. Ab der kommenden Saison werden sechs gemeinsame Teams gebildet, die in Österreich und der Schweiz an Meisterschaften teilnehmen. Jeder Verein übernimmt dabei die Hauptverantwortung für zwei Teams. Es sind dies die U13 (Schweiz Moskito A) und U15 (Schweiz Mini A) beim EHC Montafon, die U14 und U16 in der österreichischen Meisterschaft beim EHC Lustenau/Hard sowie die U13 (Schweiz Moskito Top) und die U18 in der internationalen Juniors League bei der VEU Feldkirch.

Mit diesem Konzept kann über 100 Jugendlichen die Chance geboten werden, sich leistungs- und altersgerecht unter bestmöglichen Bedingungen sportlich zu entwickeln. Das übergeordnete Ziel besteht darin, die Nachwuchs- und Talentförderung auf eine breite, professionelle Basis zu stellen, von der langfristig alle Vereine profitieren sollen. Um dies zu erreichen haben sich die Vereine darauf verständigt, dass Ausbildung und Entwicklung der jungen Cracks Vorrang vor dem jeweiligen Ergebnis in der Meisterschaft haben. Durch eine laufende, enge Abstimmung der einzelnen Trainerteams wird auch die individuelle Förderung, etwa durch Einsätze in einer höheren Altersklasse, sichergestellt.  

Gestartet wird die Kooperation zu Beginn der Eistrainings ab Mitte August. Alle beteiligten Vereine sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit nicht nur zur Verbesserung der Ausbildung junger Sportler beitragen wird, sondern dass sie auch wegweisend für den Nachwuchssport in Vorarlberg sein kann.