25.03.2015

Positive Bilanz der
Eishockeysaison 2014/15

Die Amateur-Meisterschaften 2014/15 sind beendet. Fünf Ligen und der Eishockeycup bildeten auf Amateur-Ebene die Highlights. Präsident Gerold Konzett kann auf eine erfolgreiche Saison 2014/15 zurückblicken. 33 Amateurmannschaften nahmen in den fünf Ligen und im Cup teil. „Insgesamt haben knapp 700 aktive Eishockeyspieler an dem vom VEHV organisierten Meisterschaftsbetrieb teilgenommen. Eine beachtliche Leistung der Vereine“, so Konzett.

Beachtlich deshalb, weil in Vorarlberg nur fünf überdachte Eishallen (Dornbirn, Lustenau, Hard, Feldkirch und Montafon) sowie drei Freiluftanlagen (Arena Dornbirn, Hohenems und Rankweil) zur Verfügung stehen. Zu den 700 Erwachsenen kommen noch weit über 600 Jugendliche und Kinder im Nachwuchsbereich, die alle auf dieselben Eisflächen angewiesen sind.


Das sportliche Niveau der Mannschaften gegenüber dem Vorjahr steigerte sich erheblich, sowohl in der Eliteliga, wie auch in allen vier VEHL-Ligen. Auch das Zuschauerinteresse war enorm, was besonders in den Finalspielen in Hard, Hohenems, Montafon, Arena Dornbirn und Lustenau zu beobachten war. Großen Anteil an dieser reibungslosen Abwicklung hatte Wettspielreferent Sigi Burtscher, ebenso alle eingesetzten Schiedsrichter.


Im Nachwuchsbereich wurde unter Frank Seewald, Alex Beck und Philipp Hollenstein hervorragende Arbeit geleistet, der zweite Platz beim ArgeAlp Turnier in Chur unterstreicht das ebenso wie der 7:1 Sieg beim U15-Mannheim-Cup gegen eine ÖEHV-Auswahl.


Ein komplettes Bild gibt der Überblick über die Meister in allen Meisterschaftsligen:

1) Eliteliga Tirol/Vorarlberg: Aus Vorarlberg nahmen der SC Hohenems, EHC Montafon und SPG VEU/EHC teil. Der SC Hohenems belegte im Grunddurchgang den 2. Platz und schied im Halbfinale gegen den späteren Meister WSG Wattens aus.

2) Vorarlberger Eishockey-Landesmeister wurde der EHC Bischof Feldkirch (siehe Foto). Der EHC Bischof hat zudem mit Back-up-Goali Charly Frehner den mit Abstand ältesten aktiven Spieler (64 Jahre!) in seinen Reihen! 8 Teams kämpften in einer sehr starken und ausgeglichenen Landesliga VEHL1 um den Vorarlberger Landesmeistertitel. Vizemeister wurden die Bulldogs aus Dornbirn. Im Halbfinale ausgeschieden sind der Vorjahrsmeister EHC Hard I und die Ice Tigers aus Dornbirn.

Am kommenden Sonntag wird beim INL Halbfinalspiel VEU-Jesenice der Landesmeister in einer Drittelpause offiziell vorgestellt und geehrt. Der Präsident der Lorenz-Lift VEU Feldkirch – Pit Gleim, CEO of Bemer Int. AG (http://www.bemergroup.com) – hat für den Vorarlberger Eishockey-Landesmeister als Preis ein Bemer-Therapiegerät „BEMER-Pro-Set“ (im Wert von € 4.180,--) zur Verfügung gestellt.

3) VEHV-Cup für die Gute Sache: 15 Teams nahmen teil, Cupsieger wurde der SC Hohenems vor dem EHC Bischof.

4) VEHL2: 7 Mannschaften kämpften um den Titel, Meister der VEHL2 wurde die SPG Chiefs/Stiera vor dem EHC Montafon II

5) VEHL3: 8 Mannschaften nahmen den Kampf um den Titel auf,  Meister der VEHL3 wurden überraschend die HC Montfortstädter Knights vor dem Eishockeyclub Club 97 aus Hohenems.

6) VEHL4: nachdem die Ice Tigers II kurzfristig ihre Nennung zurückgezogen hatten, haben 5 Mannschaften um den Titel gespielt. Meister der VEHL4 wurden die Eisböcke des EHC Hard II vor den Neueinsteigern Ice Lords Luschnou!

Die Meldefrist für die Saison 2015/16 wird voraussichtlich auf Ende Juni festgelegt, bis dahin haben die Vereine Zeit, sich zu orientieren.