18.03.2022

Emser Farmteam holte
Titel in der VEHL1

Das Farmteam des SC Hohenems holte sich am Wochenende den “Spirit of Hockey“ VEHL1-Meisterpokal.

Mit einem Abschlussturnier in der Eishalle Hard konnte die diesjährige Meisterschaft in der VEHL1 am Wochenende doch noch erfolgreich abgeschlossen werden. Das Emser Team mit Headcoach Thomas Rinderer traf dabei zumTurnierauftakt in Gruppe B auf den EV Lindau und den EHC Montafon. Beide Spiele konnten die Steinböcke für sich entscheiden und so ging es in weiterer Folge im Halbfinale gegen Gastgeber Hard.

Auch hier zeigten die Cracks rund um Kapitän Michael Beiter eine sehr gute Teamleistung und zogen mit einem 3:0 ins Endspiel ein. Im Finale gegen den SC Feldkirch konnten die Emser dann schnell die Grundlagen für den Titel stellen und gingen bereits früh in Führung. Die Feldkircher konnten in der zweiten Hälfte zwar kurzzeitig ausgleichen, doch das Emser Team schlug sofort zurück und ging abermals in Führung. Es blieb ein spannendes Duell und beide Teams kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten. Ems-Keeperin Hanna Schertler hielt ihren Kasten allerdings sauber und so fiel die Entscheidung vier Sekunden vor Spielende. Mit einem Schuss ins leere Feldkircher Tor fixierte der HSC den 3:1 Endstand und sicherte sich damit den Meisterpokal in der ersten Vorarlberger Landesliga.


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.