10.02.2020

Erstes Viertelfinalspiel klar an den Emser SC

Im ersten Viertelfinalspiel sicherte sich der HSC einen ungefährdeten 7:1 Erfolg gegen die Telfs Knights.

Gewohnt druckvoll starteten die Steinböcke in das erste Viertelfinalspiel gegen die Knights aus Telfs - und dies mit Erfolg. In der dritten Minute sorgten Philipp Winzig und Pascal Kainz innerhalb einer Minute für die 2:0 Führung der Hausherren. Während die Telfer nur ganz selten gefährlich vor das Emser Tor kamen, nutzte der HSC in der 13. Minute eine der zahlreichen guten Möglichkeiten und erhöhte durch Johannes Hehle zum 3:0.

Gleiches Bild dann auch im Mittelabschnitt – die Emser hatten das Sagen auf dem Eis, während die „Ritter“, vor allem in der Defensive eine gute  Leistung zeigten. Einmal fand der Puck dann aber doch den Weg ins Tiroler Tor und Marcel Hammerer netzte zum 4:0 ein.

Mit einer Überzahlmöglichkeit starteten die Knights dann in den Schlussabschnitt. Doch auch dieses konnten die Emser zu ihren Gunsten nutzen und in einem schnellen Gegenstoß sorgte Marcel Wolf für das 5:0. Martin Sturm belohnte in der 49. Minute die aufopfernde Leistung der Tiroler mit dem 1:5, doch das Spiel war zu diesem Zeipunkt längst entschieden. Marcel Hammerer und Stefan Spannring sorgten in der Schlussphase noch für den 7:1 Endstand.

Damit gehen die Steinböcke in der Best-of-three Viertelfinalserie gegen die Telfs Knights mit 1:0 in Führung und haben bereits am kommenden Mittwoch, 12. Februar in der Ice Sport Arena von Telfs die Möglichkeit den Einzug ins Halbfinale zu fixieren.

Tiroler Landesliga – Viertelfinale
SC Hohenems - EC Telfs Knights 7:1 (3:0, 1:0, 3:1)
Tore: Hammerer (2), Kainz, Winzig, Hehle, Wolf, Spannring bzw. Sturm;

Stand in der Best-of-three Serie: 1:0