23.02.2018

Ems-Hockey lädt zum Saison-Showdown


Der Hohenemser-Schlittschuh-Club steht erstmals im Endspiel der Eishockey Eliteliga und trifft im Finale nun auf Titelverteidiger Kufstein.

Nachdem die Emser Hockeycracks bereits den Grunddurchgang als Sieger beendet haben, konnten Kainz und Co. im Halbfinale auch von den Silz Bulls nicht gestoppt werden. Nun trifft der HSC im Finale auf die Kufstein Dragons und will vom noch amtierenden Meister den Titel übernehmen. Keine leichte Aufgabe, standen die Tiroler bereits vor dem Saisonaus, drehten die Halbfinalserie gegen Kundl mit drei Siegen noch und zogen so ins Finale ein.

Der HSC ist aber bereit, hatte nun einige Tage mehr Vorbereitungszeit und startet am Samstag mit einem Heimspiel in die Best-of-five Serie. Zwar müssen die Emser auf Routinier Thomas Rinderer nach seinem Kreuzbandriss verzichten, doch die Truppe von Coach Heimo Lindner ist kompakt genug um diesen Ausfall zu kompensieren. Im Saison Head-to-Head haben zwar die Kufsteiner mit 3:1 die Nase vorne, „doch die Play-offs haben ihre eigenen Gesetze und die Finalserie am Samstag beginnt bei 0:0“, so der Tenor aus der Emser Kabine.

Auftakt in die Finalserie ist am Samstag um 19 Uhr im Eisstadion Hohenems. Bereits am Dienstag steigt dann Spiel zwei in Kufstein. Gespielt wird eine Best-of-five Serie.

1. Spiel Finale Eishockey Eliteliga
SC Hohenems - HC Kufstein Dragons
Sa, 19 Uhr – Eisstadion Hohenems Herrenried