24.10.2017

17 neue
Übungsleiter

Erneut kamen Teilnehmer aus allen Vereinen in Vorarlberg, ja sogar eine Teilnehmerin aus Tirol, im Aktivpark Montafon zusammen um den Übungsleiterkurs zu bestreiten. Kursleiter Helmut Keckeis (ÖEHV) konnte dabei erneut mit seinem enormen Fachwissen glänzen und den Teilnehmern sein Wissen vermitteln.

Insgesamt 17 Teilnehmer absolvierten die Abschlussprüfung, 13 davon konnten mit ausgezeichnetem Erfolg  und der Berechtigung zur Instruktoren Ausbildung (B-Lizenz) nach Hause fahren. Von Donnerstag bis Sonntag arbeiteten sich die Protagonisten durch 13 1/2 theoretische, sowie 13 1/2 praktische/methodische Einheiten. Neben dem bekanntesten Gesicht von Andreas Judex, waren auch viele Vereinsmitglieder und Spieler aus den Vorarlberger Amateuerligen mit dabei.

Helmut Keckeis, einer der erfahrensten und professionalsten Kursleiter Österreichs, war voll des Lobes für die Teilnehmer und hob besonders deren Interesse und Mitarbeit hervor. Aber auch umgekehrt wurde Helmut mit viel Lob und Dankesworten überhäuft. Der VEHV ist stolz, eine solche Gallionsfigur des Österreichischen Eishockeys immer wieder nach Vorarlberg lotsen zu können.

Unterstützt wurde er in der Eröffnung durch VEHV-Präsident Dr. Andreas Fussenegger, beim allgemeinen Ablauf und der Koordination durch Ingrid Netzer, bei der sich der VEHV an dieser Stelle recht herzlich für ihr umfassendes Engagement bedanken möchte und in der Organisation durch Wettspielreferent Martin Heim, der am letzten Tag die Übergabe der Urkunden übernommen hat.

Der VEHV verfolgt derzeit die Strategie, den Rhythmus des Übungsleiterkurses auf alle zwei Jahre abzuändern, dafür im Jahr dazwischen ein Fortbildungsangebot für bestehende Übungsleiter anzubieten. Vorbereitungen und Abklärungen hierfür werden in den kommenden Wochen bereits gestartet, erster Termin könnte bereits im Frühjahr 2018 stattfinden


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker