01.01.2017

17 Tore mit zwölf verschiedenen Scorern

Nach dem kräfteraubenden Heimspiel vergangenen Dienstag gegen den EHC Göfis, wartete am Freitagabend bereits der sechstplatzierte der VEHL 3 auf die Montfortstädter. Die Ritter zeigten sich dabei in Torlaune und siegten gegen den EC Emser Ducks am vorletzten Tag des Jahres mit 17:1. Dabei zeigte das Kollektiv der Mannschaft auf. Zwölf verschiedene Torschützen konnten sich an diesem Abend feiern lassen.

Das Freiluftspiel zwischen den Ducks und den Knights begann – vom ersten Bully weg -flott. Auf der prächtig gefüllten Kunsteisbahn Herrenried erspielten sich die Emser zu Beginn ein kleines Chancenplus. Nach knapp drei Minuten musste ein Knights Spieler wegen Beinstellen auf der Strafbank platznehmen. Diese Überzahl nutze der EDU, durch einen Treffer von L. Büxel, zur 1:0 Führung. Anschließend erspielten sich die Ritter aus der Montfortstadt Chance um Chance. D. Lackinger und Co. scheiterten aber an Ducks-Torhüter A. Wippich. In der zwölften Spielminute war es dann aber soweit, M. Dünser stocherte die Hartgummischeibe zum Ausgleich ins Netz. In weiterer Folge kam der Knights Express so richtig ins Rollen. F. Matt nach schönen Zuspiel, P. Kremmel mit einem Schlagschuss, D. Lackinger und Ch. Eichhorner nach jeweils starken Alleingängen stellten noch vor der Pause auf 1:5.

Nach dem Seitenwechsel beendete T. Mair im Tor seinen Arbeitstag und machte Platz für T. Schatzmann. Die Gäste aus Feldkirch hatten weiterhin mehr Spielanteile. So dauerte es nur knappe vier Minuten bis die Fans - auf der Tribüne – einen weiteren Treffer bejubeln durften. Der HCMK dominierte nun die Partie und stellte innert zehn Minuten, auch durch zwei sehenswerte shorthanded Goals, auf 1:13.  Der EC Emer Ducks wehrte sich nochmals, aber T. Schatzmann machte seine Sache an diesem bitterkalten Abend perfekt. In den folgenden Minuten arbeiteten die Knights, bei 5-gegen-5 und einmal in Powerplay, den Puck weitere vier Mal über die Linie. Kapitän E. Fink nach dem Spiel: „Mit dieser konzentrierten und engagierten Mannschaftsleistung können wir stolz auf uns sein. Zwölf verschiedene Torschützen, das gibt’s auch nicht alle Tage, tschu-tschu!“

Die Ritter holen somit wichtige drei Punkte im Kampf um die Playoffs und gehen als Tabelleführer ins neue Jahr. Weiter geht es in der Meisterschaft am 20. Januar im Heimspiel gegen die Bad Hornets.

EC Emser Ducks – HC Knights

Hohenems, Zuschauer: 40

Tore: B. Beck, M. Dünser (2x), C. Eichhorner (3x),  E. Fink, P. Kremmel, D. Lackinger, S. Längle, F. Matt (3x), M. Prasser, D. Risovic, M. Salcher, K. Wank