08.12.2021

Skicrosser vor Weltcup
in Val in Thorens

Nach dem Auftakt Ende November auf dem Olympia-Kurs in Secret Garden (CHN) wird an diesem Wochenende mit zwei Rennen in Val Thorens eine intensive Phase im Skicross-Weltcup eingeläutet! Neben dem "Doppelpack" in Frankreich stehen in Arosa (SUI) am 14. und 15. Dezember ein Einzel- und ein Teambewerb sowie in Innichen (ITA) am 19. und 20. Dezember ebenfalls zwei Einzel-Entscheidungen und somit in Summe sechs Rennen innerhalb von elf Tagen auf dem Programm.    

Beim Klassiker in Val Thorens hat Katrin Ofner im Vorjahr ihren ersten Weltcupsieg gefeiert, dementsprechend motiviert kehrte die Steirerin an den Ort ihres bisher größten Triumphes zurück. "Die Erinnerungen an diesen Erfolg sind natürlich immer noch präsent, heuer sind die Bedingungen jedoch ganz anders als im vergangenen Jahr", berichtete Ofner nach dem ersten Training am Dienstag, bei dem sich die Strecke durch den in den vergangenen Tagen reichlich gefallenen Neuschnee eher langsam präsentierte. "Bei zwei Elementen ist die Geschwindigkeit am unteren Limit. Dazu kommt, dass du durch den aufgewirbelten Schnee der Konkurrentinnen die Schläge in der Piste nicht siehst, wenn du in einem Heat an dritter oder vierter Position fährst", ergänzte Ofner.    

Der Oberösterreicher Johannes Rohrweck, der wie Ofner mit einem vierten Platz in Secret Garden in die Saison gestartet ist, stellt sich aufgrund der durchwachsenen Wetterprognose, die weitere Schneefälle vorhersagt, auf eine herausfordernde Rennwoche ein. "Es könnte hier zur einen oder anderen Verschiebung kommen, daher müssen wir sehr spontan sein und uns vermutlich schnell mit neuen Situationen abfinden. Deshalb war es wichtig, dass wir am Dienstag mit drei Läufen schon einen guten Trainingstag hatten. Aufgrund des Neuschnees wird unsere Servicecrew sehr gefordert sein – da ist es gut zu wissen, dass wir in diesem Bereich sehr gut aufgestellt sind", sagte Rohrweck.    

Die Veranstalter in Val Thorens haben jedenfalls alle Maßnahmen getroffen, um beide Bewerbe austragen zu können. So wurde ein zweiter Start errichtet, sollten starker Wind oder zu große Schneemassen ein Rennen auf der Originalstrecke verhindern. Zudem besteht die Möglichkeit, mit einem Rennen auf den Sonntag auszuweichen, der als Reservetag vorgesehen ist. 

ÖSV-Aufgebot für den Skicross-Weltcup in Val Thorens (FRA):
Damen (2): Andrea Limbacher (OÖ), Katrin Ofner (ST).    
Herren (7): Johannes Aujesky, Tristan Takats (beide NÖ), Frederic Berthold (V), Adam Kappacher (S), Johannes Rohrweck (OÖ), Sandro Siebenhofer, Robert Winkler (beide ST).    

Programm (Änderungen vorbehalten):
Donnerstag, 9. Dezember 2021: 
10.45 Uhr: Qualifikation Damen und Herren (1. Rennen)
12.30 Uhr: Qualifikation Damen und Herren (2. Rennen)

Freitag, 10. Dezember 2021 (1. Rennen):    
09.45 Uhr: Finale der Top-16-Damen und Top-32-Herren    
    
Samstag, 11. Dezember 2021 (2. Rennen):    
11.30 Uhr: Finale der Top-16-Damen und Top-32-Herren    
    
TV-Hinweis:
ORF SPORT+ überträgt das erste Rennen des Skicross-Weltcups in Val Thorens

(FRA) am Freitag, 10.12.2021, ab 09.40 Uhr LIVE und zeigt vom zweiten Rennen am Samstag, 11.12.2021, ab 16.55 Uhr eine Zusammenfassung.   


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.