01.05.2017

Hohenems verliert gegen den Rekordmeister

Auch im Rückspiel in Hohenems gab es für die Cineplexx Blue Devils gegen die Dacia Vikings Vienna nichts zu holen. Nach der bitteren 0:69-Niederlage in Wien vor zwei Wochen, unterlagen die Vorarlberger dem Wiener Rekordmeister zu Hause mit 0:58.

Die Partie lief, ähnlich wie jene in Wien, auf einer schiefen Ebene. Obwohl die Blue Devils Defense den ein oder anderen Angriff der Gäste aus Wien abwehren konnte, stand es nach der ersten Halbzeit bereits 35:0 für die Wikinger. Die Punkte machten Maurice Wappl und Bernhard Seikovits nach Pässen von Quarterback Kevin Burke, bzw. Burke und Alexander Hertel durch Touchdown-Läufe und Luis Horvath mit einem Punt-Return-Touchdown. Seikovits verwandelte dazu alle fünf Extrapunkte.

Den defensiven Teilerfolgen der Heimischen fehlte am anderen Ende ein offensiver Ansatz. In der ersten Halbzeit brachte der Angriff der Hausherren einen kompletten Pass für 5 Yards zustande. Dazu kassierte Hohenems Spielmacher Beat Gaechter sechs Sacks. Die neun Laufversuche mündeten in einem Yard Raumverlust.

Vikings punkten weiter

Auch nach Wiederbeginn diktierte zunächst die Vikings Offense das Geschehen. Eigenbau-Runningback Anthony Stevenson lief im dritten Viertel zu zwei weiteren Touchdowns und auch Alexander Hertel stattete der gegnerischen Endzone einen weiteren Besuch zum Zwischenstand von 0:55 ab. Den Schlusspunkt setzte Bernhard Seikovits mit einem Fieldgoal zum 58:0 aus Sicht der Vikings.


Aktuell im vsport liveticker