22.01.2020

Unsere Segler haben
Plätze eingebüsst

Am zweiten Tag des Weltcups vor Miami mussten sich die österreichischen 470er-Boote mit Platzierungen zwischen den Rängen elf und 20 begnügen. Sowohl David Bargehr und Lukas Mähr (Rang 17) als auch Nikolaus Kampelmühler und Thomas Czajka (Rang 21) büßten damit auch im Zwischenklassement ein paar Positionen ein.


Bei ganz anderen Bedingungen – ablandiger Nordwestwind mit Böen bis zu 20 Knoten - als noch zum Auftakt starteten die 470er-Herren am Dienstag gegen 13:30 Uhr Ortszeit in den zweiten Weltcup-Tag. David Bargehr und Lukas Mähr erwischten im ersten Rennen einen guten Start und holten mit Rang elf ihr bislang bestes Resultat bei dieser Regatta. „Wir sind gut von der Linie weggekommen, hatten dann aber mit dem drehenden Wind zu kämpfen. Wir haben trotzdem gezeigt, dass wir vorne mitfahren können und nehmen das als positiven Aspekt mit,“ schildert Steuermann Bargehr. Die zweite Wettfahrt begann dann alles andere als ideal. Die beiden Vorarlberger kamen nicht gut weg, da sie beim Start wegwenden mussten und fuhren schließlich an 17. Stelle ins Ziel. „Ein Boot in Luv hat einen Frühstart gemacht und uns damit die Lane geklaut. Das ist bitter, weil wir gute Kontrolle über die Linie hatten. Wir konnten zwar noch ein paar Boote aufholen, sind mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden,“ so Bargehr. Im Zwischenklassement liegt das Duo vom Yacht Club Bregenz nun auf Rang 17.

Niko Kampelmühler und Thomas Czajka konnten die gestrige Top-10-Platzierung nicht bestätigen und landeten in beiden Wettfahrten des Tages jeweils auf Rang 20. „Es war viel mehr möglich. Unsere Starts waren in Ordnung und vom Speed konnten wir speziell auf der Kreuz gut mithalten. Im ersten Rennen haben wir aber die Winddreher nicht ideal erwischt und in der zweiten Wettfahrt waren wir früh auf der falschen Seite. Morgen gilt es vor allem die strategischen Entscheidungen besser zu machen,“ berichtet Vorschoter Czajka. Die beiden Wiener fielen auf Rang 21 zurück.

Für Mittwoch stehen wieder zwei Wettfahrten auf dem Programm, es ist erneut viel Wind angesagt.

Ergebnis nach dem 2. Tag beim Weltcup in Miami (USA), 20. – 25. Januar 2020:
470er
1. Anton Dahlberg / Fredrik Bergström (SWE) 8 (3/2/3(8))
17. David Bargehr / Lukas Mähr 40 (12/(17)/11/17)
21. Niko Kampelmühler / Thomas Czajka 50 ((25)/10/20/20)


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.