06.06.2019

Starker Wind:
Kaum Wettfahrten

Am zweiten Tag vom Weltcup-Finale vor Marseille konnten aufgrund der Starkwindverhältnisse nur wenige Wettfahrten durchgeführt werden. Während die 49er und 470er-Herren jeweils ein Rennen absolvierten, brachte die Nacra 17-Flotte zwei Ergebnisse in die Wertung. Nach den Rängen zwölf und sechs liegen Thomas Zajac und Barbara Matz weiterhin im vorderen Feld.

Mit Sonnenschein und dem angesagten Starkwind begrüßte Marseille am Mittwoch die Athleten beim Weltcup-Finale. Als erste Flotte mit österreichischer Beteiligung gingen die Nacra 17 um 11 Uhr auf das Wasser. Nach einem zwölften Platz im ersten Rennen, brachten Thomas Zajac und Barbara Matz bei immer schwieriger werdenden Bedingungen noch einen sechsten Rang in die Wertung. Da der Wind noch einmal zulegte, wurde danach auch abgebrochen. „Eigentlich zählt Starkwind zu unseren bevorzugten Bedingungen, heute hatten wir aber ziemliche Probleme. Wir sind nicht wirklich zufrieden mit unserer Leistung. Das zweite Rennen war grenzwertig, hier war von vielen Überschlägen bis hin zu einem Mastbruch alles dabei. Von dem her ist das Positive, dass wir und das Material den Tag heil überstanden haben. Bei Leichtwind haben wir uns zuletzt verbessert, bei Starkwind ein wenig eingebüßt. Das werden wir jetzt genau analysieren, von den Punkten ist es noch sehr knapp,“ berichtet der Olympia-Bronzemedaillengewinner, der aktuell auf dem siebten Rang liegt. Laura Farese und Matthäus Zöchling gaben mit den Rängen 22 und 15 eine weitere Talentprobe ab, die Burgenländer rangieren an 20. Stelle.
 
Kampelmühler/Czajka verbessern sich
Die Bedingungen haben auch den 470er-Herren alles abverlangt. David Bargehr und Lukas Mähr lagen im einzigen Rennen des Tages bis zur letzten Vorwind in den Top-10, eine Kenterung auf der Außenbahn warf das Duo vom Yacht Club Bregenz aber noch auf Rang 23 zurück. „Wir hatten am Kurs Windunterschiede von 15 bis 30 Knoten, leider haben wir es nicht bis ins Ziel umsetzen können und sind noch gekentert. Wir hatten schon bei der EM vor Sanremo einen Tag mit so viel Wind und haben danach unser Setup angepasst. Es hat heute deutlich besser funktioniert, vor allem beim Kreuzspeed. Es fehlt zwar noch ein bisschen, wir sind aber auch bei Starkwind in den Top-10 dabei,“ resümiert Vorschoter Mähr, der nun an zwölfter Position liegt. Mit einem elften Rang fuhren Nikolaus Kampelmühler und Thomas Czajka bei dieser Regatta ihr bislang bestes Resultat ein, die beiden Wiener verbesserten sich im Zwischenklassement auf Rang 24.
 
Kaum segelbare Verhältnisse für 49er und 49erFX
Für die 49er wurden die Winde von 25 bis 30 Knoten zu einer fast unlösbaren Aufgabe. Die einzige Wettfahrt des Tages war geprägt von Kenterungen. Benjamin Bildstein und David Hussl verpassten das Ziel knapp, insgesamt überquerten sogar nur vier Boote die Ziellinie. Die beiden 27-Jährigen liegen im Zwischenklassement weiter auf dem vierten Platz. „Das war ziemlich am Limit. Schlussendlich hatten wir zu viele Überschläge und Nosedives, es ist aber allen ziemlich ähnlich gegangen,“ fasst Vorschoter Hussl zusammen.
 
Kurz nachdem die 49er lossegelten, starteten auch die 49erFX-Damen in den Kurs. Aufgrund der vielen Kenterungen wurde die Wettfahrt aber bei der Hälfte abgebrochen. Somit liegen Laura Schöfegger und Anna Boustani in der kleinen Flotte weiterhin in Führung. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer sind Sechste, Tanja Frank / Lorena Abicht belegen aktuell den neunten Platz.
 
Weltcup-Finale in Marseille (FRA), 04. – 09. Juni 2019:
 
470er
1. Jordi Xammar Hernandez / Nicolás Rodriguez Garcia-Paz (ESP) 2 (1/1(3))
12. David Bargehr / Lukas Mähr (AUT) 20 (14/6/(23))
24. Niko Kampelmühler / Thomas Czajka (AUT) 36 ((28)/25/11)
 
49er
1. Kévin Fischer / Yann Jauvin (FRA) 5 ((9)/2/1/2)
4. Benjamin Bildstein / David Hussl (AUT) 7 (6/1/9/(15-DNF))
 
49erFX
1. Laura Schöfegger / Anna Boustani (AUT) 3 (2/1/(4)
6. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer (AUT) 10 ((7)/7/3)
9. Tanja Frank / Lorena Abicht (AUT) 13 ((11-OCS)/8/5)
 
Nacra 17
1. Vittorio Bissaro / Maelle Frascari (ITA) 8 ((8)/4/2/1/1)
7. Thomas Zajac / Barbara Matz (AUT) 24 (5/11/3/(12)/6)
20. Laura Farese / Matthäus Zöchling (AUT) 72 (19/19/20/(22)/15)


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.