11.07.2018

Bildstein/Hussl wieder
mit einem Wettfahrtsieg

 Bei der Europameisterschaft der 49er-Klassen im polnischen Gdynia schafften drei OeSV-Boote den Einzug in die Goldflotte. Während Benjamin Bildstein und David Hussl auch am dritten Regattatag ein Wettfahrtsieg gelang, schaffte das 49erFX-Duo Tanja Frank und Lorena Abicht noch den Sprung in die Goldflotte.

Am dritten Tag der Europameisterschaft machten wieder die 49er-Teams den Anfang. Das österreichische Gespann Benjamin Bildstein und David Hussl erwischte bei schwierigen Bedingungen mit den Plätzen 20 und 16 diesmal nicht den gewünschten Start. In der zehnten und letzten Wettfahrt der Qualifying Series fixierten das Duo vom Yacht Club Bregenz aber eindrucksvoll den Einzug in die Goldflotte. Denn wie schon in den beiden Tagen zuvor, gelang den beiden auch am dritten EM-Tag ein Wettfahrtsieg, der Rang elf im Zwischenklassement und damit eine gute Ausgangssituation für die ab Mittwoch beginnenden „Fleet Races“ einbrachte. „Der leichte Wind und die kurzen ‚choppigen‘ Wellen haben es nicht einfach gemacht. Wir haben bei den ersten beiden Rennen jeweils auf der ersten Kreuz die falsche Seite erwischt. Bei der schwierigen Welle war es schwer noch aufzuholen. Bei der zweiten Wettfahrt konnten wir zwar noch einige Plätze gutmachen, sammelten aber dennoch einige Punkte. In der letzten Wettfahrt, als es um den Einzug in die Goldflotte ging, konnten wir auftrumpfen und auf den letzten Metern den ersten Platz erobern. Wir sind sehr glücklich über den Einzug in die Goldflotte und haben in den letzten Tagen bereits bewiesen, dass wir richtig gut mitfahren können," so Steuermann Bildstein und sein Tiroler Vorschoter Hussl fügt hinzu: „Morgen werden die Karten neu gemischt. Wir freuen uns darauf, nochmal voll anzugreifen."
 
Frank/Abicht schaffen Sprung in die Goldflotte

Eine dramatische Entscheidung bei der Qualifikation für die Goldflotte gab es bei den 49erFX-Damenteams. Da der Wind am Nachmittag immer mehr abflaute, wurde der Start zunächst verschoben. Bei leichtem Wind und einer sehr hohen Welle konnte dann doch noch ein Rennen durchgeführt werden, in dem Tanja Frank / Lorena Abicht mit Rang sechs noch den Sprung in die Goldflotte schafften. „Es war sehr schwierig zu segeln, die Wellen kamen von allen Seiten. Bei der zweiten Upwind hatten wir nur mehr zwei Boote hinter uns und sind dann auf der zweiten Kreuz als Einzige rechts gefahren. Wir sind in den Druck gekommen und als Sechste um die Luvtonne. Diesen Platz haben wir bis ins Ziel verteidigt. Nach dem deprimierenden gestrigen Tag gibt uns der Einzug in die Goldflotte einen zusätzlichen Schub,“ zeigt sich Vorschoterin Abicht erfreut.
 
Damit liegen die beiden Seglerinnen vom Union Yacht Club Neusiedlersee auf Platz 22, einen Rang hinter Laura Schöfegger und Anna Boustani. Die Salzburgerinnen kamen als Zwölfte ins Ziel und verteidigten somit ihren Platz in der Goldflotte. „Anna und ich sind bei solch extremer Welle noch nicht gemeinsam gesegelt. Wir haben ein bisschen gebraucht, um reinzukommen, aber haben noch viele Plätze aufgeholt. Es ist unsere erste gemeinsame Europameisterschaft und mit der Goldflotte haben wir unser großes Ziel erreicht. Wir schauen jetzt von Rennen von Rennen und werden um jeden Punkt kämpfen. Grundsätzlich merken wir, dass es mit jeder Regatta bergauf geht,“ analysiert Steuerfrau Schöfegger.

Die finale Entscheidung nur eine der geplanten drei Wettfahrten durchzuführen, machte Angelika Kohlendorfer und Lisa Farthofer schließlich zu den Leidtragenden. Mit Platz 13 im einzigen Rennen des Tages verpassten die beiden die angestrebte Goldflotte. „Es war kaum Wind bei unserer Wettfahrt und als es dann nach längerem Zuwarten gepasst hätte, wurden wir reingeschickt. Das ist sehr frustrierend, denn wir haben uns vorgenommen aufzuholen, um noch in die Goldflotte zu kommen. Von der Geschwindigkeit waren wir wieder gut, jetzt gilt es positiv nach vorne zu schauen,“ berichtet die 20-jährige Wiener Steuerfrau.

2018 Europeans 49er & 49erFX Gdynia (POL), 08. – 13. Juni 2018:
 
49er
1. ?ukasz Przybytek / Pawel Kolodzinski (POL) 30 Punkte (4/3/5/5/2/2/3/2/4/(7)
11. Benjamin Bildstein / David Hussl (AUT) 63 (3/32DSQ/1/1/2/2/17/20/16/1)
 
49erFX
1. Helene Næss / Marie Rønningen (NOR) 20 Punkte (6/2/(9)/1/1/1/2/7)
21. Laura Schöfegger / Anna Boustani (AUT) 67 (2/2/12/(25UFD)/8/14/17/12)
22. Tanja Frank / Lorena Abicht (AUT) 68 (9/7/7/6/(20)/16/17/6)
31. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer (AUT) 94 (5/11/11/21/15/18/(22)/13)
 
Programm
11. Juni – Fleet Races
12. Juni – Fleet Races
13. Juni – Fleet Races / Medal Race
 
49er.org/event/2018-european-championship


Aktuell im vsport liveticker