07.07.2018

Platz sechs in der
Herren-Bundesliga

Die Saison der Herrenbundesliga 2017/2018 wurde von den Vorarlberger Herren gemeinsam mit dem Wasserball Club Innsbruck bestritten. Die ganze Saison war durchzogen von erfolgreichen, aber auch sehr lehrreichen Spielen für die sieben Aktiven. Am Saisonende standen erfreuliche zehn Punkte auf der Habenseite mit zwei Siegen gegen den Wiener Sportclub, einem Erfolg gegen WBV Graz und einem Unentschieden gegen IWV. Schlussendlich belegte die Spielgemeinschaft TS Dornbirn/WBCI mit Kapitän Tobias Grabher den sechsten Platz vor dem Wiener Sportclub und hinter dem International Waterpolo Vienna mit Philipp Höller. Österreichischer Meister wurde erst im Penaltyschießen PL Salzburg vor WBC Tirol mit dem Bregenzer Tobias Schlappack.

Nachwuchs erfolgreich

Doch auch der Nachwuchs des Pelikan Bregenz/TS Dornbirn Wasserball zeigte sich erfolgreich. Beim Turnier in Weingarten eroberten die Youngsters Rang drei. Lina Feurstein gelang der erfolgreiche Sprung in die Damenmannschaft. Linus Längle sicherte sich mit Innsbruck den österreichischen Vizemeistertitel in der U-15-Klasse. Weiters nahm er an drei Trainingslehrgängen mit dem U-15-Nationalteam teil und holte den Landesmeistertitel im Wasserball und im Schwimmen.


Aktuell im vsport liveticker