24.06.2018

Bildstein/Hussl im Medal Race

 Am letzten regulären Renntag der Kieler Woche lieferten die OeSV-Boote sehr gute Leistungen ab. Mit einem Wettfahrtssieg, dem ersten nach dem Comeback, schafften Benjamin Bildstein und David Hussl sogar noch den Sprung ins Medal Race. Auch Thomas Zajac und Barbara Matz sind am Sonntag im Einsatz, ihnen fehlt aktuell nur ein Punkt auf das Podest.

Benjamin Bildstein und David Hussl präsentierten sich bei erneut schwierigen Verhältnissen weiterhin stark. Nach viermonatiger Verletzungspause feierte das 49er-Duo beim Comeback einen Wettfahrtsieg. In der zweiten Wettfahrt des Tages segelten die beiden auf Rang zwölf und qualifizierten sich mit Platz zehn im Zwischenergebnis für das morgige Medal Race. „Wir finden jeden Tag besser rein und haben mit dem Medal Race unser Ziel für diese Regatta erreicht. Beim Wettfahrtsieg haben wir seglerisch eine sehr starke Leistung gezeigt. Wir haben schon jetzt ein tolles Comeback hingelegt, können morgen von Rang zehn noch einmal voll angreifen,“ freut sich Steuermann Bildstein über die erfolgreiche Rückkehr auf die Regatta-Bühne.
 
Mit Verspätung starteten die Nacra17-Segler direkt vor dem Hafen in die letzten Goldläufe. Nach einem guten Start beendeten Thomas Zajac und Barbara Matz die erste Wettfahrt auf Platz drei. Bei stark drehenden und böigen Winden schaffte das Duo Platz fünf beim letzten Rennen des Tages und klassierte sich auf Platz vier. Lediglich ein Punkt trennt das Duo vor dem Medal Race von einem Podestplatz. Steuermann Zajac: „Die heutigen Rennen waren ganz gut, jetzt ist das Ziel auf das Podium zu fahren.“
 
Bargehr/Mähr setzen Ausrufezeichen
David Bargehr und Lukas Mähr fanden mit zwei Top-Leistungen zu alter Stärke zurück. Mit den Plätzen vier und zwei verbesserte sich das Duo auf den zwölften Rang und verpasste das Medal Race schlussendlich nur knapp - lediglich sechs Punkte fehlten den beiden 470er-Seglern auf die Top Ten. „Für uns ist es ein mehr als versöhnlicher Abschluss. Wir sehen, dass es ganz gut läuft wenn wir unsere Rennen ohne größere Fehler ins Ziel bringen. Das war sehr gut für das Selbstvertrauen, wir sind absolut konkurrenzfähig. Wir haben aber noch einige Aufgaben vor uns und werden jetzt in Hinblick auf die Weltmeisterschaft unsere Schwerpunkte setzen,“ so Steuermann Bargehr. Die beiden Vorarlberger werden nun einige Tage in der Heimat verbringen, bevor sie am nächsten Samstag wieder Richtung Dänemark aufbrechen. Niko Kamplmüller/Thomas Czajka beendeten die Kieler Woche auf Platz 21. Die OeSV-Youngsters Yannis Saje und Lukas Haberl segelten auf Rang 40 im Gesamtklassement.

Die letzten Wettfahrten des Tages wurden bei den 49erFX bestritten. Für Tanja Frank und Lorena Abicht lief der Abschluss der Goldflotte nicht nach Wunsch. Mit den Rängen 30 und 26 musste das Duo sogar ein Streichergebnis hinnehmen, am Ende haben die Österreicherinnen einige Plätze eingebüßt und beenden die Regatta auf dem 20. Platz. Laura Schöfegger und Anna Boustani segelten auf die Ränge zwölf und 16. Die beiden Seglerinnen vom UYC Wolfgangsee können auf eine erfolgreiche Kieler Woche zurückblicken, die sie auf dem 19. Platz beendeten. Angelika Kohlendorfer und Lisa Farthofer zeigten mit einem siebten Rang noch einmal auf und belegten im Gesamtklassement auf Rang 25.  

124. Kieler Woche (GER), 20. – 24. Juni 2018:
Zwischenergebnisse
 
470er Gold Fleet
1. Anton Dahlberg / Frederik Bergström 21 (2/5/1/1/1/(6)/2/3/6)
12. David Bargehr / Lukas Mähr 66 (7/4/14/15/(25)/13/7/4/2)
21. Niko Kampelmühler / Thomas Czajka 119 (8/11/10/14/19/18/(24)/23/16)
 
470er Silver Fleet
40. Yannis Saje / Lukas Haberl 122 (17/10/21/16/18/(25)/14/11/15)
 
49er Gold Fleet
1. Jonas Warrer / Jakob Precht Jensen 48 (5/11/5/5/1/(18)/11/1/8/1)*
10. Benjamin Bildstein / David Hussl 81 (12/7/(32)/12/14/12/8/3/1/12)*
*Qualifiziert für Medal Race
 
49er Silver Fleet
70. Marco Baumann / Jakob Flachberger 235 (46)/28/35/26/28/14/44/44/15)
 
49erFX Gold Fleet
1.  Alexandra Maloney / Molley Meech 44,5 (3/4/1/10/6/1/5/13,5/1/(14))
19. Laura Schöfegger / Anna Boustani 85 (15/4/19/24/1/18/(26)/5/12/16)
20. Tanja Frank / Lorena Abicht 116 (2/16/9/6/12/17/24/4/(30)/26)
25. Angelika Kohlendorfer / Lisa Farthofer 140 (19/22/11/5/14/23/16/23/7/(28))
31. Keanu Prettner / Niklas Haberl 168 (12/12/14/20/11/(30)/21/29/20/29)
 
49erFX Silver Fleet
47. Luca Lippert / Julian Deuschl 131 (16/24/17/23/25/9/17/(31))
 
Nacra 17 Gold Fleet
1.  John Gimson / Anna Burnet 23 (3/2/(5)/1/3/1/3/2/(11)/3)
4. Thomas Zajac / Barbara Matz 37 (2/4/3/3/2/4/11/(13)/3/5)*
*Qualifiziert für Medal Race
 
Finn
56. Moritz Spitzauer 88 (44/44/53/(71))
 
2.4 mR
1. Damien Seguin 9(1/2/1/1/1/1/1/1)
21. Gernot Ciprian 183 (26/19/28/21/21/19/23/26)
25. Kurt Badtstöber 198 (28/26/27/27/24/22/24/20)
 
Hansa 303
1. Piotr Cichocki (POL) 8 (1/1/(18)/1/1/1/1/1/1)
11. Marina Perterer 74 (11/(12)/7/10/10/8/7/13/8)


Aktuell im vsport liveticker