07.06.2018

Bregenz als Herausforderer

Die Österreichische Segel-Bundesliga geht in ihre vierte Saison. Der Auftakt findet von 8. bis 10. Juni traditionell am Wörthersee im Revier des Gastgeberclubs Yacht Club Velden statt. Der Burgenländische Yacht-Club startet als Titelverteidiger in die vielversprechende Bundesliga-Saison, die nicht nur ein spannendes Titelrennen verspricht sondern auch mit spannenden Neuerungen aufwartet.

Die Jagd auf den BYC wird eröffnet

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren kämpfen diese Saison wieder 18 Klubs an vier Regattawochenenden um den begehrten Bundesliga-Titel. Gesegelt wird auf neuen Booten der Einheitsklasse Sunbeam, zur Verfügung gestellt vom Liga-Partner Sunbeam – Werft der Familie Schöchl. Titelverteidiger und damit Gejagter ist der Burgenländische Yacht-Club. „Für uns war das Champions League Seminfinale letzte Woche das perfekte Training unter Wettkampfbedingungen. Für uns war es der Saisonauftakt. Wir sind zuversichtlich, auch heuer wieder in der Bundesliga vorne mitzumischen“, erklärt Steuermann Rene Mangold.  

Einer der großen Herausforderer ist der Yachtclub Bregenz. Der zweifache Meister zeigte zuletzt in der Segel Champions League kräftig auf. Im ersten Semifinale vor Porto Cervo reüssierte das Team aus Vorarlberg auf dem zweiten Platz und zog souverän ins Champions League Finale ein. „Wir haben uns für alle Liga-Aktivitäten heuer mit einem breiten Team aufgestellt. Entsprechend starten wir in gänzlich anderer Zusammensetzung in die Österreichische Liga als noch zuletzt bei der Sailing Champions League in Porto Cervo“, so Team-Manager und erster Steuermann Max Trippolt.  

Ein entscheidendes Wörtchen mitreden möchte allerdings auch der Union Yacht Club Wörthersee als Lokalmatador und Mitfavorit. In der vergangenen Saison gelang dem Kärntner Team die Regatta am Achensee für sich zu entscheiden „Letztes Jahr haben wir ausgerechnet hier in Velden voll in den Punktetopf gegriffen. Da werden wir uns heuer sicherlich anders präsentieren. Wir wollen an die Top-Ergebnisse vom Vorjahr nahtlos anschließen“, gibt sich Martin Dittrich kämpferisch.  

Erstmals mit am Start ist der Segelclub Schwarzindien Mondsee, der sich gleich bei der Premiere beweisen möchte. „Der erste Schritt ist letzten Herbst getan, jetzt stehen die nächsten Meilensteine an. Freude und Aufregung vor dem Saisonauftakt sind groß“, meint Teamleader Peter Kubesch.

Ein Blick auf die Kaderlisten der Clubs verrät, dass die Klubs auch dieses Jahr wieder auf eine abwechslungsreiche Mischung aus etablierten Profis und jungen, „hungrigen“ Segler setzen.

Liga-Manager, Roland Regnemer blickt dem Saisonauftakt mit Vorfreude entgegen: „Am Format wurde nur behutsam gefeilt, im optischen Auftritt werden vor allem die durchgebrandeten Boote – es sind jeweils Rumpf und Gennaker farblich abgestimmt – auffallen. Dazu haben wir einige neue Partner an Bord, die es uns ermöglichen, die Veranstaltungsqualität.“  

Neuerungen beleben Liga

Mit dem Auftakt in Velden werden in der vierten Saison einige Neuerungen eingeführt. Die 14 bestplatzierten Liga-Clubs nach vier Regatten sind automatisch wieder für 2019 startberechtigt. Erstmals treten hingegen die vier letztplatzierten Clubs in der Qualifikation Mitte Oktober am Mattsee an und kämpfen um den Liga-Verbleib. Neu an Bord ab dieser Saison ist der ORF. Neben der Kurzberichterstattung wird es an jedem Dienstag nach den Regatten ein halbstündiges Bundesliga-Magazin auf dem Spartenkanal ORF Sport+ geben.
 
Wolfgang Schreder, Obmann der Österreichischen Segel-Bundesliga: „Das Format hat sich als Erfolgskonzept herausgestellt und zieht immer mehr Clubs in seinen Bann. Wir als Organisatoren haben immer daran geglaubt und gemeinsam mit den Clubs in kurzer Zeit sehr viel erreicht. Nun touren wir das vierte Jahr durch Österreich und sehen immer noch weiteres Potential.“
 
Roland Regnemer, Liga-Manager der Österreichischen Segel-Bundesliga: „Natürlich haben wir uns auch für diese Saison sportlich wieder einiges einfallen lassen, es wird sehr spannend. Wir haben mit dem ORF einen tollen Partner gefunden und freuen uns, dass wir mit unserem Segel-Bundesliga-Magazin auf einer enorm reichweitenstarken Plattform vertreten sein werden.“
 
Alle Termine der Österreichischen Segel-Bundesliga 2018 im Überblick:
 
Regatta 1: 08. - 10 Juni 2018, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee
Regatta 2: 13. – 15. Juli 2018, Segelclub TWV Achensee, Eben am Achensee
Regatta 3: 24.-26.08.2018, Wien, Neue Donau
Regatta 4: 07. – 09. September 2018, Union Yachtclub Mondsee, Mondsee
Relegation & Qualifikation 2019: 19. – 21. Oktober 2018, Segelclub Mattsee, Mattsee


Aktuell im vsport liveticker