02.09.2017

Die WM weiter ohne Wetterglück

Organisatoren und Segler sind bei der 49er/49erFX WM vor Porto (POR) weiterhin nicht vom Glück verfolgt. Sorgte zu Beginn der Woche noch Nebel dafür, dass keine Wettfahrt möglich war, waren es am heutigen Freitag Wind und über drei Meter hohe Wellen die zum Abbruch führten. Bildstein/Hussl verweilen dadurch weiterhin auf Platz zehn. Samstagvormittag sollen nun sowohl in der Gold als auch der Silber Flotte noch Wettfahrten gesegelt werden, am Nachmittag steht dann das Medal Race am Programm.

Die Vorhersagen prognostizierten für Freitag viel Wind, daher wollte man so früh wie möglich starten. Aus organisatorischen Gründen gingen die 49erFX dann aber doch mit Verspätung aufs Wasser. Teilweise konnten zwei Wettfahrten gesegelt werden, Tanja Frank und Lorena Abicht segelten lediglich eine. Zum Glück wie Frank sagt: „Es war wirklich schon gefährlich.“

Keine Wettfahrt bei den Herren

Am frühen Nachmittag kam dann der Abbruch, wodurch die 49er gar nicht mehr segeln konnten. „In den letzten drei Jahren hatten wir vielleicht insgesamt fünf Tage an denen nicht gesegelt werden konnte, hier sind es in fünf Tagen gleich drei. Das ist schon viel Pech“, sagt David Hussl, der die Bedingungen am Wasser detailliert beschreibt: „Es war definitiv an der Grenze mit dem Wind. Zudem hat dann auch noch die Strömung gegen den Wind gedreht, was die Welle noch aggressiver gemacht hat. Die Entscheidung abzubrechen geht völlig in Ordnung.“

Erneut viel Wind vorhergesagt

Auch für Samstag sind ähnliche Bedingungen prognostiziert. Lässt es der Wind zu, stehen sowohl in der Gold als auch in der Silber Flotte nochmals zwei Wettfahrten am Programm. Am Nachmittag soll dann die Entscheidung im Medal Race fallen. In jedem Fall endet die WM am Samstag um 17:00 Uhr Ortszeit.

 

49er und 49erFX World Championships

28. August – 2. September 2017, Matosinhos, Portugal 

 

Zwischenergebnisse 49er

1. Dylan Fletcher-Scott/Stuart Bithell (GBR), 9 Punkte (1/5/16/1/1/1)

10. Benjamin Bildstein/David Hussl, 19 Punkte (5/3/4/3/4/11)

76. Marco Baumann/Jakob Flachberger, 112 Punkte (20/23/21/20/DNF/DNF)

 

Zwischenergebnisse 49erFX

1. Jena Mai Hansen/Katja Salskov-Iversen (DEN), 14 Punkte (1/5/1/6/1/2/11/1/2/1)

42. Tanja Frank/Lorena Abicht, 132 Punkte (12/4/18/17/20/22/25/DNC)

44. Laura Schöfegger/Elsa Lovrek, 139 Punkte (22/6/15/24/21/22/16/DNC)

55. Angelika Kohlendorfer/Lisa Farthofer, 205 Punkte (27/20/28/27/DNF/DNF/DNF/DNC)