13.09.2018

Reden, die bewegen

Sport- und Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink lädt alle Interessierten zur "Reden, die >>bewegen"-Veranstaltung am Donnerstag (27. September) nach Altach ein. Im Mittelpunkt der dritten Auflage in diesem Jahr: "Geschichten aus dem Leben - Vorarlberger Sportlerinnen und Sportler mit Handicap erzählen ihre Lebensgeschichte". Am Wort sind Skiläuferin Heike Eder, Speerwerfer Manuel Riedmann sowie Christian Häusle, der im Schi- und Motorradrennsport erfolgreich war und lange Zeit an der Spitze des Behindertensportverbandes Vorarlberg stand (BSV).

   "Bei diesen Vortragenden ist ein spannender Abend garantiert", sieht Schöbi-Fink der Veranstaltung mit Freude entgegen. Die drei Persönlichkeiten, die durch die Bank bemerkenswerte sportliche Erfolge vorweisen können, berichten darüber, wie es ihnen gelungen ist, nach schweren Schicksalsschlägen wieder neuen Mut zu fassen und mit Sport und Bewegung zurück in die Spur zu finden. "Aus diesen sehr persönlichen Einblicken kann jede bzw. jeder von uns etwas für sich herausnehmen – ganz egal ob mit Beeinträchtigung oder nicht", so die Landesrätin.

 

"Reden, die >>bewegen", die Dritte

 

   Es findet die bereits dritte Ausgabe von "Reden, die >>bewegen" in diesem Jahr statt. Ende Jänner ging es inhaltlich um Hormone – wie sie uns bewegen und bei der Bewegung unterstützen. Damals referierte Primar Bernhard Föger vom LKH Bregenz. Der zweite Vortrag unter dem Titel "Supermarkt - In welche Psychofallen wir beim Einkaufen tappen" fand Mitte März statt. Die neuesten Erkenntnisse dazu erläuterte Mathias Streicher von der Universität Innsbruck.

 

   "Reden, die >>bewegen" ist eine Initiative von Vorarlberg>>bewegt. Weiterführende Informationen sind online unter www.vorarlbergbewegt.at abrufbar. Anmeldungen zur Veranstaltung am Donnerstag, 27. September, ab 19:00 Uhr, bitte per Mail (mit Name, Personenanzahl und Titel des Vortrags) an eva.wildauer@vorarlbergbewegt.at. Vorarlberg >>bewegt und "RADFREUNDLICH – Die Fahrradkampagne des Landes" empfehlen die Anreise mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Fahrplanauskunft: www.vmobil.at.




Aktuell im vsport liveticker