25.10.2021

Herbstmeisterschaft abgeschlossen

Der SV Lochau war die dominierende Mannschaft in der Vorarlbergliga

Das Führungsduo der VN.at Eliteliga gab sich am Wochenende keine Blöße: Die Admira gewann das Stadtderby in Dornbirn gegen den DSV mit 3:1, Hohenems setzte sich gegen Röthis mit 2:1 durch. Rankweil ist nach dem 5:0 gegen die Austria Amateure schon auf den dritten Platz nach vorne gerückt. Den ersten Punkt nach sechs Niederlagen in Folge gab es für Bregenz – 2:2 gegen Egg.

In der Vorarlbergliga sicherte sich Lochau mit einem 3:0-Sieg in Hard den Herbstmeistertitel, Verfolger Alberschwende gab sich ebenfalls keine Blöße und siegte in Fußach mit 2:0. Bei Halbzeit der Meisterschaft sind mit Göfis (4:3 in Bezau) und den Altach Juniors (4:0 gegen Nenzing) nur noch zwei Konkurrenten für das Spitzenduo im Aufstiegsrennen dabei. Den ersten Saisonsieg feierte Feldkirch mit einem 2:1 gegen Hörbranz. Ludesch machte mit einem 5:2 gegen Andelsbuch wichtige Punkte im Abstiegskampf wie auch der FC Schrund mit dem 1:0 gegen den FC Lustenau.

Im „letzten Abdruck“ holte sich Kennelbach (im Bild) in der Landesliga den Herbstmeistertitel dank eines 5:2-Erfolgs gegen Hatlerdorf. Hittisau verlor Platz eins durch ein 2:2 gegen Sulz. Im Verfolgerduell besiegte Koblach den FC Riefensberg mit 3:0.

Ein 1:1 bei Rotenberg 1b genügte dem FC Schwarzenberg zum Gewinn der Herbstmeisterschaft. Verfolger Götzis kam gegen Hohenweiler nur zu einem torlosen Remis. Langen gewann das Derby gegen Doren 2:1, die Bregenzer Viktoria setzte sich beim Schlusslicht Klostertal mit 3:0 durch.

Die weiteren Herbstmeister:
2. Landesklasse: FC Lustenau 1b
3. Landesklasse: FC Krumbach (stand schon vor einer Woche fest)
4. Landesklasse: SC Mühlebach
5. Landesklasse Oberland: SPG Hochmontafon 1b
5. Landesklasse Unterland: SPG Buch 1c (stand schon vor einer Woche fest)

Mit dem Abschluss der Herbstmeisterschaft ist aber noch nicht "Feierabend": Schon am Dienstag (Nationalfeiertag steht die nächste VFV-Cup-Runde auf dem Programm), an den beiden kommenden Wochenenden werden die beiden ersten Frühjahrrunden gespielt.