27.09.2021

Hinterbänkler siegten

Das "Dornbirn-Destaster" begann am Freitagabend in der 2. Liga, wo der FC Dornbirn in Liefering mit 2:4 unterlag. Alle anderen Dornbirner Teams mit Ausnahme von Mühlebach mussten Niederlagen einstecken. Lediglich die 1b-Teams des DSV und der Admira konnten ebenfalls punkten.

Zwei satte Überraschungen gab es in der 13. Runde der Eliteliga: Tabellenführer Admira unterlag zu Hause gegen Mitaufsteiger Egg mit 0:1, der Dornbirner SV musste sich Schlusslicht Austria Amateure 1:2 geschlagen geben. Rotenberg schoss Bregenz 6:0 ab, Kevin Bentele erzielte dabei binnen nur vier Minuten einen lupenreinen Hattrick. Neues Schlusslicht ist Lauterach nach einer 1:2-Niederlage in Röthis, Hohenems hat sich mit einem 3:1 gegen Wolfurt auf Platz zwei verbessert.

Im Topspiel der Vorarlbergliga setzte sich Lochau gegen Göfis knapp mit 2:1 durch, die Lochauer liegen nach dem zehnten Saisonsieg schon sieben Punkte vor Verfolger Alberschwende. Andelsbuch besiegte Schlusslicht Feldkirch 4:0, Bizau gewann der Derby in Bezau 3:2. Überraschend verlor Hard zu Hause gegen den FC Lustenau, am Tabellenende holte Ludesch wichtige Punkte gegen Schruns.

Nur noch vier Punkte trennen in der Landesliga Spitzenreiter Riefensberg (1:1 gegen den Dritten Sulz) vom Tabellensiebenten Dornbirn Amateure, die mit einem 0:2 in Koblach den Sprung auf Platz zwei verpassten. Mit einem 7:1-Kantersieg gegen Hatlerdorf fixierte HIttisau vorerst wieder den zweiten Platz und trug damit wesentlich zum „Wochenende der Niederlagen“ für die Dornbirner Klubs bei.

In der 1. Landesklasse bleiben Götzis (2:1 gegen Thüringen) und Schwarzenberg (1:0 in Hohenweiler) die Dominanten Teams. Viktoria Bregenz verlor Platz drei durch ein 0:1 in Au an Hohenems 1b (5:1 in Klostertal).

In der 2. Landesklasse übernahm Lustenau 1b dank der besseren Tordifferenz die Tabellenführung von Alberschwende 1b. Beide Teams sind der Konkurrenz aber schon längst enteilt.

In der 4. Landesklasse holte Mühlebach mit einem 6:2 bei Bremenmahd den einzigen Sieg einer Dornbirner Kampfmannschaft an diesem Wochenende.