04.12.2020

Teilabbruch der Eliteliga

Der Vorstand des Vorarlberger Fußballverbandes hat sich in seiner gestrigen Sitzung sehr intensiv mit der derzeitigen Situation im Vorarlberger Fußball, natürlich im Hintergrund der Corona-Pandemie, befasst.

Hauptthema der Sitzung war, wie es mit den Meisterschaften von der RL-Liga West, Elite-Liga bis zu den 5. Landesklassen, der Frauen-Vorarlbergliga und den Nachwuchsligen im Frühjahr weitergeht. Der Kernpunkt dabei ist, dass wir in den Erwachsenenligen zumindest die komplette Hinrunde fertig spielen müssen um später (notfalls) werten zu können.

Die geplanten Termine für die Nachtragsspiele bzw. die Frühjahrsspielpläne findet Ihr unter nachstehendem Link:

https://www.vfv.at/Spielbetrieb/Informationen-Saison-2020-2021

Wichtig ist, dass wir die Nachtragsspiele so schnell wie möglich abwickeln. Verschiebungen in die wärmeren Monate können hier leider nicht stattfinden.

Bei einem neuerlichen österreichweiten Meisterschaftsabbruch im Laufe der Frühjahrssaison können dann, gemäß § 13 a Punkt 2 der Meisterschaftsregeln des ÖFB, zumindest Wertungen vorgenommen werden. Voraussetzung ist, dass jeder Verein einmal gegen jeden anderen Verein gespielt hat. Es wird dann Aufsteiger, aber keine Absteiger geben.

Einen Sonderfall gibt es in der Eliteliga-Vorarlberg. Hintergrund dieser Entscheidung war, dass die RL-West bereits am 20. März 2021 mit drei Runden (15 Termine) startet und wir hier die beiden Aufsteiger nominieren müssen. Um die Eliteliga-Vorarlberg fertig zu spielen, bräuchten wir noch 7 Spieltermine (16 offene Spiele). Ein Start des Spielbetriebs müsste dann ca. um den 10. Februar 2021, der Start des Trainingsbetriebs dann spätestens 7. Jänner 2021 erfolgen. Ein Ding der Unmöglichkeit für die Vereine, Trainer und auch Spieler.

Es wurde vom Verbandsvorstand deshalb einstimmig beschlossen, dass die beiden offenen Spiele der Hinrunde (SC Austria Lustenau Amateure vs. VfB Hohenems und SC Röthis vs. FC Wolfurt) am 13. März 2021 noch gespielt werden müssen (notfalls auf Kunstrasen mit Ansetzung und Terminisierung durch den VFV). Danach wird die Meisterschaft der Elite-Liga Vorarlberg durch den VFV abgebrochen und eine Wertung nach der Hinrunde erstellt. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die RL-West. Für die verbleibenden 7 Mannschaften wird es dann gemäß den gültigen Aus- und Abstiegsbestimmungen eine Punkteteilung geben. Die Elite-Liga Vorarlberg (Frühjahrsdurchgang) startet dann ebenso wieder am 20. März 2021 mit den geplanten 16 Runden.

Wir bitten um Verständnis für diese wirklich notwendigen, aber auch für den Vorarlberger Fußball wichtigen Beschlüsse und hoffen, dass wir bald wieder uneingeschränkt unseren geliebten Fußballsport ausüben können.

Wie in der Sitzung des Spielausschusses für Kampfmannschaften vereinbart, wird es zeitnah noch vor Weihnachten zu ZOOM-Regionssitzungen kommen. Die Einladungen werden Euch noch zugehen. Hier besteht dann auch die Möglichkeit die Herbstsaison nochmals zu analysieren, Wünsche und Anregungen für die Zukunft zu deponieren und auch eine Vorschau auf die Frühjahrssaison zu machen.