12.10.2020

Torflut in der Eliteliga

Zwei Spiele – elf Tore! Diese Ausbeute hat auch schon für voll gespielte Runden in der Eliteliga gereicht. Gleich sieben Tore gab es in Lauterach, die Hausherren schlugen Rotenberg mit 5:2. Bregenz siegte im Derby gegen Wolfurt mit 4:0. Die Spiele Rankweil gegen Austria Lustenau Amateure und Dornbirner SV gegen Röthis wurden abgesagt.

Vorarlbergliga-Tabellenführer Admira Dornbirn gab in Alberschwende mit einem 3:3 die ersten Punkte ab. Dabei erwiesen sich die Admiraner als durchaus freundliche Gäste und fügten sich zwei Tore selbst bei. Egg verlor das Topspiel gegen Fußach 0:2, Bizau kam in Göfis über ein 1:1 nicht hinaus. Den höchsten Sieg der Runde feierte Andelsbuch mit einem 6:1 in Ludesch. Schon auf Rang sechs nach vorne gearbeitet hat sich der einstige Underdog FC Hard, diesmal besiegte die Sutter-Elf Lochau mit 3:1.

In der Landesliga fanden nur drei Spiele statt; Kennelbach siegte in Koblach 4:2, Altenstadt und Sulz trennten sich im Derby 1:1 und die Dornbirn Juniors spielten gegen Sulzberg 2:2.

Standesgemäß fertigte die SPG Großwalsertal, Tabellenführer in der 1. Landesklasse, Hinterbänkler Viktoria Bregenz mit 8:1 ab. Verfolger Riefensberg tat sich beim 2:1-Sieg bei gegen Nachbar Doren deutlich schwerer. Am Tabellenende feierte Klostertal mit dem 2:0 gegen Thüringen den zweiten Erfolg in Serie und schickte die Rote Laterne zur Viktoria nach Bregenz.

Führungswechsel  in der 2. Landesklasse: Tabellenführer Au konnte – witterungsbedingt bei Egg/Andelsbuch nicht spielen, das 1b-Team von Altach nutzte die Gelegenheit und übernahm mit einem 2:1-Sieg gegen Bludenz die Spitze. Einen zweistelligen Erfolg feierte Lustenau 1b gegen Röthis 1b, Simon Stark erzielte beim 10:0 gleich vier Tore.