16.09.2020

Covid-19-Massnahmen
im Fussballbetrieb

Heute fand in der VFV Geschäftsstelle eine Besprechung bzgl. Umsetzung der neuen Covid-Bestimmungen statt. Es wurde festgelegt, dass der Spielbetrieb im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich fortgeführt wird. Nach Einführung des „Corona-Ampelsystems“ durch die Regierung ergeben sich für den Fußball einige Einschränkungen. Wir haben diese nachfolgend zusammengefasst und appellieren an alle Vereine und Ihre Beteiligten um Einhaltung dieser dringenden Empfehlungen, um so den Trainings- und Spielbetrieb in Vorarlberg aufrecht erhalten zu können!

In Bezirken und Gebieten mit Ampelfarbe GRÜN gilt:
MNS: In geschlossenen Räumen (auch in den Kabinen)
Training: Keine Einschränkung im Trainingsbetrieb
Anwesenheitslisten führen (zusätzliche Empfehlung)
Outdoor: Max. 100 Zuschauer ohne zugewiesene Sitzplätze
Bei mehr als 100 Zuschauer ausschließlich gekennzeichnete, zugewiesene Sitzplätze
Bei mehr als 200 Zuschauer ? Covid-19 Beauftragte(r) und ein Covid-Präventions-Konzept (wird generell empfohlen)
Bei mehr als 750 (bis max. 3000) Zuschauer ? Bewilligung durch die zuständige Bezirksbehörde (BH)
Kantine: Maskenpflicht für Kantinenpersonal, Konsumation nur im Sitzen
Kein Barbetrieb erlaubt!

In Bezirken und Gebieten mit Ampelfarbe GELB gilt:
MNS: In geschlossenen Räumen (auch in den Kabinen)
Training: Konstante Trainingsgruppen (keine Vermischung)
Anwesenheitslisten führen
Outdoor: Max. 100 Zuschauer ohne zugewiesene Sitzplätze
Bei mehr als 100 (bis max. 750) Zuschauer ? ausschließlich gekennzeichnete, zugewiesene Sitzplätze Bei mehr als 200 Zuschauer ? Covid-19 Beauftragte(r) und ein Covid-Präventions-Konzept (wird generell empfohlen)
Bei mehr als 750 (bis max. 3000) Zuschauer ? Bewilligung durch die zuständige Bezirksbehörde (BH)
Daten: Kontaktdatenerhebung der Zuschauer
Kantine: Maskenpflicht für Kantinenpersonal, Konsumation nur im Sitzen
Kein Barbetrieb erlaubt!

In Bezirken und Gebieten mit Ampelfarbe ORANGE gilt:
MNS: In geschlossenen Räumen (auch in den Kabinen)
Auch im Freien, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann
Training: Konstante Trainingsgruppen (keine Vermischung)
Anwesenheitslisten führen
Benutzung der Kabinen vermeiden (Vorzugsweise schon inTrainingskleidung zum Training kommen)
Outdoor: Max. 50 Zuschauer ohne zugewiesene Sitzplätze
Bei mehr als 50 (bis max. 500) Zuschauer ? ausschließlich gekennzeichnete, zugewiesene Sitzplätze Bei mehr als 200 Zuschauer ? Covid-19 Beauftragte(r) und ein Covid-Präventions-Konzept (wird enerell empfohlen)
Daten: Kontaktdatenerhebung der Zuschauer
Kantine: Kein Gastronomiebetrieb (!)

In Bezirken und Gebieten mit Ampelfarbe ROT gilt:
Generell: Sportstätten sind geschlossen

Für die Ampelfarbe ist der ORT der Sportausübung bzw. der Sportstätte maßgebend. Bei allen Ampelfarben wird ausdrücklich auf die gewissenhafte Einhaltung der allgemeinen Hygienevorschriften und Sicherheitsrichtlinien hingewiesen!

Häufige Infektionsorte:
Vielen Infektionsfälle entstehen in der „dritten Halbzeit“. Wir bitten daher in diesem Zusammenhang besonders achtsam zu sein!

Spielertransport:
Bei Fahrgemeinschaften dürfen sich max. 2 Personen pro Sitzreihe befinden!

Handhabung von Trinkflaschen:
Leider werden diese nicht auf allen Plätzen mit der notwendigen Sorgfalt gehandhabt. Anbei ein paar praktische Tipps hierzu:

Jeder Spieler(in) bringt seine persönliche Trinkflasche zu Training/Spiel, welche nur von ihm persönlich verwendet werden darf
Jede Trinkflasche muss eindeutig gekennzeichnet sein
 Generell ist bei Verwendung einer Trinkflasche zu beachten:
Flüssigkeit in den Mund spritzen und nicht am Verschluss saugen!
In der Kabine und in der Coachingzone: Persönliche Trinkflasche verwenden, oder z.B. Einwegbecher verwenden und nach Verwendung in einen dafür vorgesehenen Abfallbehälter werfen!

Generelle Handhabung der Maskenpflicht:
In indoor-Bereichen der Sportstätte (Garderobe, Gangbereiche, Vereinslokal, WC, usw.) muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Während der Sportausübung ist bei den Sportlern kein MNS notwendig. Wir empfehlen den Vereinen, MNS Masken für Zuschauer bereitzustellen.

Möglicher Tausch des Heimrechts:
Im Sinne des Fußballsports und der Abwicklung der Meisterschaften bitten wir die Vereine darum, im Bedarfsfall flexible und kooperative Lösungen zu suchen. Es sollten so viele Spiele wie möglich ausgetragen und nachgetragen werden, um eine Wertung der Meisterschaften erreichen zu können. Ein Tausch des Heimrechts und somit die Durchführung von Spielen in einer weniger gefährdeten Region, ist bei beiderseitigem Einverständnis und rechtzeitiger Genehmigung durch die VFV Geschäftsstelle möglich.

Wichtige Ergänzungen für den Nachwuchsspielbetrieb:

Appell an die Vereine:
Die Teilnahme der Sportler an Spielen und Turnieren beruht auf absoluter Freiwilligkeit. Die Vereine werden dennoch gebeten, den Nachwuchsspielbetrieb (Spiele und Turniere) aufrechtzuerhalten, den Kindern und Jugendlichen Spielmöglichkeiten zu bieten und den geliebten Fußballsport hochzuhalten.

Tausch des Heimrechts:
Ein Tausch des Heimrechts und somit der Durchführung von Spielen in einer weniger gefährdeten Region, ist bei beiderseitigem Einverständnis und rechtzeitiger Genehmigung durch die VFV Geschäftsstelle möglich.

Dies könnte ebenso in Absprache mit den Beteiligten gemacht werden, falls ein Verein organisatorisch (Corona bedingt) nicht in der Lage ist, die Veranstaltung durchzuführen.

Reduzierung der gleichzeitig anwesenden Teams:  Bei Turnieren könnte die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften notfalls reduziert werden, bzw. zeitlich und organisatorisch in getrennten Gruppen gespielt werden. Zwischen den Gruppen sollte ein zeitlicher Abstand von mind. 30 min. (Reduzierung der am Platz befindlichen Personen, Reinigung der Kabinen, usw.) vorgesehen werden.

Reduzierung der gleichzeitig anwesenden Personen:
Z.B. durch Beschränkung der Begleitpersonen (Zuschauer/Eltern) pro teilnehmenden Verein, sodass die max. erlaubte Personenzahl nicht überschritten wird.

Verwendung von Umkleiden:
Vorzugsweise erscheinen die Spieler(innen) schon in Trainingskleidung zum Spiel bzw. Turnier. Bei starkem Schlechtwetter sollten keine Turniere stattfinden (Problematik durch Aufenthalt in geschlossenen Räumen).