31.07.2020

Kein Zuschauermix erlaubt

Der Vorarlberger Fußballverband informiert zu den Zuschauerbeschränkungen in der 1. Runde der Eliteliga.

Entgegen der ursprünglichen Aussendung des ÖFB bzgl. der erlaubten Zuschauerzahlen im Amateurfußball, müssen wir Euch mitteilen, dass ein „Mischbetrieb“ von Stehplätzen und zugewiesenen Sitzplätzen lt. Information unserer örtlichen Behörden, die sich auf eine Stellungnahme der Bundesregierung stützen, aktuell nicht möglich ist. Dies wurde uns erst vor kurzem mitgeteilt.

Das heißt, dass ab 1.8.2020 bei Veranstaltungen (Spielen) mit über 200 Zuschauern ausschließlich zugewiesene, gekennzeichnete Sitzplätze (max. 750)  und somit kein „Mischbetrieb“ zwischen Steh- und Sitzplätzen erlaubt ist. Die Erhöhung diese max. zulässigen Zuschauerzahl auf max. 1.250 Zuschauer (wiederum nur zugewiesene, gekennzeichnete Sitzplätze) bedarf einer Bewilligung der örtlich zuständigen BH.

Wir bitten um Euer Verständnis in dieser Sache und danken allen, die in den letzten Wochen und Monaten in Ihrem Verein hart dafür arbeiten, dass ein Neustart im Amateurfußball, trotz schwierigen Bedingungen möglich ist. Es bedarf aber auch weiterhin der Einhaltung und konsequenten Umsetzung der behördlichen Auflagen, um unseren geliebten Fußballsport in den Vereinen weiter umsetzen zu können.

Der ÖFB bemüht sich in dieser Sache aber weiterhin um eine Verbesserung der Situation und wir informieren Euch umgehend, sobald sich etwas ändern sollte.

Die Elite-Liga Vereine mit Heimrecht am kommenden Wochenende sind bereits über die geänderte Situation informiert.

Wir wünschen Euch einen gelungenen Restart und alles Gute für die kommenden Spiele und stehen Euch für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.