21.04.2019

Wolfurt auf dem Weg zum Titel


Westliga-Leader FC Dornbirn spielte diesmal in Wals-Grünau nur 0:0. Das fünfte Remis der Rothosen hatte allerdings keine „bösen“ Folgen, weil alle vier Verfolger ebenfalls nicht voll punkten konnten. Einen 5:0-Sieg feierte Hohenems bei Schlusslicht Saalfelden und beendete damit die frühjahrliche Negativserie. Die Altach Amateure siegten gegen Wörgl mit 5:3. Langenegg unterlag Schwaz zu Hause 0:3.

Schon am Ostermontag wird wieder gespielt! Leader Dornbirn empfängt Langenegg (11 Uhr) Hohenems hat den zweitplatzierten FC Kitzbühel zu Gast (16 Uhr), Altachs Amateure gastieren in Kufstein.

In der Vorarlbergliga läuft alles für den FC Wolfurt. Die Baur-Elf gegen Lochau klar 4:0. Verfolger Lauterach unterlag dem FC Andelsbuch klar und überraschend mit 2:5. Der Dornbirner SV mühte sich bei Schlusslicht Feldkirch zu einem 2:1-Sieg, Röthis gelang mit einem 1:0-Sieg gegen die Austria Amateure der Sprung in die Top-Sechs.

In der Landesliga hat der FC Lustenau nach dem 3:1 gegen Altenstadt schon acht Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Der erste davon heißt nun FC Schruns dank eines 3:1-Erfolges gegen Sulzberg. Der FC Hard schießt im Frühjahr kaum Tore, gegen Hörbranz sogar gar keines und verliert mit 0:1. Bezau siegt in Göfis 2:0 und rückt dem großen Ziel Vorarlbergliga wieder ein Stück näher.

In der 1. Landesklasse verteidigen Sulz (5:2 in Langen) und Hittisau (1:0 in Großwalsertal) ihre Spitzenpositionen. Der Dritte Hatlerdorf ist ein wenig außer Tritt geraten und kommt zu Hause gegen Klostertal über ein torloses Remis nicht hinaus.

Lingenau gewinnt das Spitzenspiel der 2. Landesklasse bei Leader Tisis 2:0. Und sorgt damit für einen Führungswechsel, der in dieser Liga ja fast wöchentlich auf der Tagesordnung steht. Riefensberg gewinnt das Derby in Au mit 2:0 und führt nun die Tabelle vor Lingenau an.