15.01.2019

FC Dornbirn siegte bei Rafreider-Turnier

Am vergangenen Samstag wurde in der Messesporthalle wiederum hochklassiger Hallenfußball geboten. Zehn Mannschaften aus dem Ländle zeigten den vielen Besuchern Fußball vom Feinsten mit dem Futsalball. Schon in den beiden ausgeglichenen Vorrundengruppen wurden spannenden Spiele und viele Tore geboten und auch die Überraschungen blieben nicht aus. Wie stark dieses Traditionsturnier besetzt ist, spürte der Titelverteidiger, der FC Koblach ganz besonders. Denn die hochmotivierte Mannschaft von Werner Jagschitz, gespickt mit ehemaligen Spitzenspieler aus dem ganzen Land, musste bereits nach vier Spielen die vorzeitige Heimreise antreten. Die Enttäuschung beim Mitfavoriten war dementsprechend groß. Die Finalrunde mit den besten sechs Teams bot dann Spitzenfußball der Extraklasse und Spannung pur bis zum letzten Spiel. Das erste Spiel der Finalrunde zwischen dem FC Dornbirn und dem ATSV Hard bot alles, was ein Fußballfan sehen will, Tore, tolle Spielzüge und starke Torhüterleistungen, am Ende konnten sich die Rothosen mit 3:2 Toren durchsetzen und sich somit für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren. Aber auch die anderen Finalrundenteilnehmer zeigten ganz starke Leistungen und Fußball auf einem tollen Niveau. Der FC Andelsbuch und der FC Lustenau, hatten beide sehr starke Mannschaften und forderten die beiden Spitzenteams bis zum letzten Spiel. Die 35 Spiele wurden alle sehr Fair gespielt und vom souveränen Schiedsrichterduo Helmut Jabornig und Thomas Wohlgenannt geleitet. Die Zuschauer, die Mannschaften und das OK-Team des FCD waren alle begeistert von diesem Traditionsturnier in Memoriam an den Ehrenspielführer der Rothosen – Fritz Rafreider. Nach zwanzig Jahren im Einsatz für diese Turnier endete eine lange Ära beim Veranstalter, denn Peter Enz (Sponsoring), Karl Sparer (Turnierleitung), Maria Reiner, Waltraud und Oskar Mehlsack (Wirtschaft) legten ihre Verantwortung in jüngere Hände. Ingo Hagspiel übernahm die Turnierleitung und Philipp Schieder den Wirtschaftsbereich, Hans Wohlgenannt der Leiter der Altherren war voll des Lobes für die Neuübernahme der “jungen Garde” der AH des FC Dornbirn. Die Rothosen haben somit das Turnier zum dritten Mal in den letzten vier Jahren gewonnen.
 
Turnierendstand 2019:
 
1. FC Dornbirn
12 Punkte  Önder Gürleyen,Wolfi Beichler,Mathias Keck,Jürgen Maccani,Mandi Eisbacher,Boris Gamber, Robert Brzaj,Markus Mader und Mathias Mayer
2. ATSV Hard 12 Punkte
3. FC Andelsbuch 11 Punkte
4. FC Lustenau 6 Punkte
5. RW Rankweil 4 Punkte
6. FC Schwarzenberg 0 Punkte
 
Bester Torhüter: Jürgen Schneider vom FC Andelsbuch
Bester Spieler:    Mike Zech (ATSV Hard)
Torschützenkönig: Mathias Mayer vom FC Dornbirn (6 Tore)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.