04.07.2018

BW Feldkirch bleibt
in der Vorarlbergliga

BW Feldkirch hat die erwartete Entscheidung getroffen. Der Vorletzte der Vorarlbergliga wird trotz des Aufstiegs des FC Bizau in der Vorarlbergliga spielen. Damit wird die Liga auf 17 Mannschaften aufgestockt. Zusätzlich werden in allen Landesklasse die Drittplatzten in die nächsthöhere Liga aufsteigen. Das betrifft den SV Frastanz, FC Klostertal, FC Alberschwende 1b, FC Sulz 1b. Offen ist lediglich die 5. Landesklasse: Meiningen 1b und Schlins 1b haben die Saison auf Platz zwei beendet. Voraussichtlich wird deshalb die 4. Landesklasse mit nur 13 Mannschaften gespielt werden, es gibt aus der 5. Landesklasse keinen weiteren Aufsteiger.

Eine Korrektur erhält die Ligastruktur dann 2019 mit der Einführung der Eliteliga (10 Vereine). Die Vorarlbergliga bleibt dann bei 16 Mannschaften, die Landesliga wird von 16 im Spieljahr 2018/19 dann wieder auf 14 Vereine reduziert.