11.06.2018

Langenegg ist wieder Meister

Die Frage nach dem Vorarlbergliga-Meister ist geklärt: Der FC Langenegg feierte in Wolfurt einen klaren 4:0-Erfolg und wurde kürte sich damit zum zweiten Mal nach 2016/17 zum Titelträger in der höchsten Vorarlberger Fußballliga. Verfolger Röthis siegte in Lauterach 7:2, Bregenz gewann gegen Feldkirch im ORF-Livespiel 2:1, Höchst gewann beim DSV 2:1 und Egg holte sich mit einem 3:1 in Fußach drei Punkte. Alle Sieger haben in der letzten Runde noch die Chance auf Platz zwei.

In der Landesliga ist die Entscheidung um den einzigen Aufsteiger noch nicht gefallen: Vor der letzten Runde hat Meiningen trotz des 0:2 gegen Lochau noch immer die beste Ausgangsposition. Die Lochauer haben vorerst ihre „letzte Chance“ mit dem Sieg in Meiningen genutzt. Während die Schrunser Chancen nach dem 0:3 gegen Göfis nur noch theoretischer Natur sind. In der letzten Runde stehen sich in den entscheidenden Spielen Brederis und Meiningen bzw. Lochau und Schruns gegenüber. Im Abstiegstiegskampf feierte Koblach einen 2:1-Erfolg gegen Sulzberg und hat gute Karten, das Duell gegen Gaißau (4:2 gegen Ludesch) für sich zu entscheiden. Vor der letzten Runde liegen die Koblacher drei Punkte und sechs Tore vor Koblach.

1. Landesklasse: Altenstadt ist nach dem 2:1 gegen Großwalsertal Fixaufsteiger, aber noch nicht Meister. Der letzte Konkurrent Schlins liegt nach einem 3:1 in Hatlerdorf zwei Punkte zurück, muss aber in der letzten Runde noch punkten, um den Aufstieg zu fixieren. Frastanz siegte gegen Bürs 4:0, hat drei Punkte Rückstand auf Schlins, aber die deutlich bessere Tordifferenz. Sulz siegte zwar in Bludenz 2:1 und ist punktegleich mit Frastanz, hat aber die deutlich schlechteren Tordifferenz als Schlins und Frastanz. Die besten Karten auf den zweiten Aufstiegsplatz hat Schlins, das in der letzten Runde zu Hause auf Langen trifft, Frastanz muss nach Doren. Offen ist das Abstiegsduell Viktoria gegen Bludenz, beide Teams haben in der vorletzten Runde verloren.

2. Landesklasse: Da waren’s nur noch drei: Hohenweiler führt nach dem 3:1 gegen Hohenems 1b die Tabelle an, Nüziders überholte Klostertal mit einem 5:0 im direkten Duell. Diese drei Teams fight in der letzten Runde um die beiden Aufstiegsplätze, während Herbstmeister Lingenau nach einem 1:2 bei Altach 1b aus dem Rennen ist. In der Schlussrunde muss Hohenweiler zu Egg 1b, Nüziders zu Hohenems 1b und Klostertal hat Dornbirn 1b zu Gast. Die Abstiegsfrage ist geklärt: Lauterach 1b muss in die 3. Landesklasse.

4. Landesklasse: Altenstadt 1b steigt nach einem 2:1 gegen Feldkirch 1b auf, die Altenstädter dürfen also gleich doppelt feiern. Feldkirch 1b und Sulz 1b spielen den zweiten Aufstiegsplatz in der letzten Runde aus.

In den 5. Landesklassen hat Satteins 1b im Oberland den Aufstieg in der Tasche, der Unterland-Meister wird in der letzten Runde gekürt: Sulzberg 1b und Meiningen 1b sind die beiden noch verbliebenen Kontrahenten.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker