14.02.2018

Erforderliche Lizenzen

Alle Trainer der Kampfmannschaften müssen vor dem ersten Pflichtspiel eingetragen werden!  Der hauptverantwortliche Trainer muss folgende Trainerqualifikation besitzen:

a) Regional-Liga West: UEFA-A-Lizenz
b) Vorarlberg-Liga: UEFA-A-Lizenz oder UEFA-B-Lizenz (alt)
c) Landesliga u. 1. LK: UEFA-B-Lizenz oder Landesverbandstrainerlehrgang
d) Für alle übrigen Klassen: Jugendtrainerlizenz (oder Nachwuchsbetreuerlehrgang alt)
e) Reserven: Es sollen ausgebildete Trainer unter dem Motto „kein Fußballtraining ohne qualifizierten Fußballtrainer“ beschäftigt werden.
f) Frauen Bundesliga: UEFA-A-Lizenz
g) Frauen 2. Liga Mitte West: UEFA-B-Lizenz oder Landesverbandstrainerlehrgang (alt)
h) Frauen Vorarlberg- bzw. Landesliga: Jugendtrainerlizenz

Die angegebenen Trainer müssen eine gültige Ausbildungserlaubnis (Fortbildungspflicht!) besitzen. Falls diese ÖFB-Vorgaben nicht erfüllt werden, erfolgt eine Meldung an den STRUMA. Der vom Verein für die Kampfmannschaft(en) gemeldete hauptverantwortliche Trainer hat seine Aufgaben beim Training (Leitung des Trainings) und bei den Spielen (Anwesenheit, Aufstellung, Coaching, usw.)
tatsächlich wahrzunehmen. Diese Verantwortung muss klar erkennbar sein und wird vom VFV überprüft.

Trainer mit ausländischem Trainerdiplom:

Diese Trainer müssen uns zeitgerecht Ihre Qualifikation durch Abgabe einer Kopie Ihres Trainerdiploms und Ihres gültigen Trainerausweises (Fortbildungspflicht), ggfs. den Vorweis einer entsprechenden Stundentafel Ihrer höchsten, absolvierten Ausbildungsstufe, nach weisen.