06.11.2017

Topsensation des FC Dornbirn

SW Bregenz verlor gegen Langenegg 1:4 / Foto Shourot

Der FC Dornbirn feierte am Samstag einen hochverdienten 1:0-Sieg beim SV Grödig und fügte damit den Salzburgern die erste Niederlage in dieser Saison zu. Die einzige Niederlage erlitt der FC Hard mit einem 0:3 bei den Innsbruck Amateuren. Alberschwende und Wörgl trennten sich 1:1, die Wälder sind nun wieder Schlusslicht, da Saalfelden bei Seekirchen 3:2 siegte. Hohenems und Schwaz trennten sich 0:0, die Altacher Amateure holten mit einem 1:1 bei Wals einen Punkt. 

In der Vorarlbergliga steht der Herbstmeister noch nicht fest. Bregenz verlor gegen Langenegg 1:4, damit hat der Titelverteidiger am Samstag die Chance, mit einem Sieg gegen Wolfurt die Herbstkrone zu holen. Die letzte Herbstrunde brachte eine regelrechte Tororgie: Nenzing schoss Schwarzach mit 10:0 ab, der DSV besiegte Feldkirch mit 8:1. 

LL-Herbstmeister Bizau gewann bei Schlusslicht Gaißau 5:1 und hat schon neun Punkte Vorsprung auf die Verfolger Meiningen (1:0 gegen Brederis) und Kennelbach (1:0 gegen Sulzberg). Am Tabellenende trennten sich Koblach und Hörbranz mit einem 2:2, beide Teams werden im Frühjahr gegen den Abstieg spielen müssen.

Altenstadt sicherte sich in der 1. Landesklasse den Herbstmeistertitel mit einem 3:0 gegen Hittisau, Schlins liegt punktegleich auf Rang zwei, die Walgauer siegten in Langen mit 2:0. Die nächsten Verfolger liegen nun schon fünf Punkte zurück.

In der 2. Landesklasse gewann Hohenweiler gegen Egg 1b 4:0 und hätte beinahe den FC Lingenau (0:3 in Wolfurt) noch abgefangen. Beide Teams halten jetzt bei 31 Punkten, die Wälder haben eine um ein Tor bessere Tordifferenz. 

In der 3. Landesklasse bestätigte der FC Au mit einem 3:1 bei Alberschwende die Vormachtstellung, die Wälder blieben im Herbst unbesiegt.

In der 4. Landesklasse sicherte sich Altenstadt 1b mit einem 2:1 gegen den direkten Konkurrenten Sulz 1b der Herbstmeistertitel.

Sulzberg 1b ist das beste Herbstteam in der 5. Landesklasse Unterland, Satteins 1b liegt im Oberland voran.