02.10.2017

SW Bregenz neuer Leader

Daniel Nussbaumer erzielte hier die Führung für die Altach-Amateure

Die Amateure des SCR Altach bestätigten im Derby gegen Alberschwende ihre Favoritenrolle und ließen den Wäldern beim 5:0 keine Chance. Die Berchtold-Elf liegt nachzwölf Runden nur zwei Punkte hinter Leader Grödig und punktegleich mit Anif auf Rang drei. Auswärtssiege feierten Hohenems in St. Johann und Hard in Saalfelden, beide Spiele endeten mit 2:1 für das Vorarlberger Team. Der FC Dornbirn unterlag in Schwaz mit 1:3. 

SW Bregenz genügte ein 1:1 gegen die Austria-Amateure, um Tabellenführer Höchst abzulösen. Die Erkinger-Elf unterlag bei Mittelständler Rankweil klar mit 0:3. Langenegg siegte im trefferreichsten Spiel der Runde gegen Röthis mit 4:3, der Dornbirner SV kam in Nenzing nur zu einem 2:2. Schwarzach unterlag im Duell der Nachzügler BW Feldkirch mit 0:5, der Weg zurück in die Landesliga ist für den Aufsteiger längst schon vorgezeichnet. 

In der Landesliga holte Bizau mit einem 4:0 gegen Koblach den sechsten Sieg im siebenten Saisonspiel. Nur Meiningen kann derzeit noch mithalten, die Cavkic-Elf siegte beim FC Lustenau 5:1 und liegt nur einen Punkt hinter dem VL-Absteiger, hat aber ein Spiel mehr ausgetragen. Göfis gewann gegen Bezau 2:0 und hat sich vorerst als "dritte Kraft" in der Liga etabliert. 

1. Landesklasse: Wehe wenn er losgelassen wird. Hannes Rinderer, der im Vorjahr zum Aufstieg der SPG Großwalsertal 43 Tore beisteuerte, hatte lange Ladehemmung. Gegen Doren aber feierte der Topscorer eine Wiederauferstehung: Dem zweiten Saisontor folgten binnen 13 Minuten gleich zwei weitere. Und weil auch Patrick Müller drei Mal traf, feierten die Großwalsertaler mit 6:1 gegen Doren einen "ausgiebigen" ersten Saisonerfolg und übergaben die Rote Laterne an Hatlerdorf (1:5 gegen Thüringen). Schlins siegte gegen Viktoria 5:3 und verteidigte Platz eins vor Thüringen. 

2. Landesklasse: Aufsteiger Klostertal feierte gegen Riefensberg, das sich vor wenigen Tagen von Trainer Thomas Cajnko getrennt hat, einen klaren 4:0-Erfolg und bleibt Leader. Auch die Verfolger waren erfolgreich: Lingenau kam bei Egg 1b zu einem 2:1-Erfolg, Hohenweiler siegte bei Dornbirn Juniors 3:0.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker