14.09.2017

VFV bestätigst 1b-Reform

Der Vorstand des Vorarlberger Fußallverbandes unter Vorsitz von Präsident Dr. Horst Lumper hat sich in seiner gestrigen Sitzung nochmals sehr intensiv mit der 1b-Thematik und den damit verbundenen, bereits am 4. 7. 2017 rechtmäßig beschlossenen Auf- und Abstiegsbestimmungen für die Saison 2017/2018 befasst und nachstehende weitere Vorgangsweise beschlossen:

Der Beschluss der Auf- und Abstiegsbestimmungen für die Saison 2017/2018 bleibt aufrecht, da es während des laufenden Meisterschaftsbetriebes auch nicht möglich ist, geltende Bestimmungen zu ändern.

Auf Anregung der Protestwerber wird vom VFV aber eine „Expertengruppe“ eingesetzt, die sich nochmals mit der gesamten 1b-Thematik befassen und Lösungsansätze diskutieren soll. Es wird in dieser Expertengruppe aber keine für den Verbandsvorstand bindenden Beschlüsse geben können. Ein möglicher Lösungsansatz (neue Ligenstruktur) soll dann von dieser Expertengruppe dem Verbandsvorstand präsentiert werden. Dieser wird sich dann nochmals ausführlich mit der 1b-Thematik befassen.

Es ist den Protestwerbern unbenommen, einen Antrag auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung zu stellen. 


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker