11.09.2017

Ländle-Derby endete Remis

Mit einem 1:1 trennten sich am Samstag der FC Hard und die Amateure des SCR Altach, die Rheindörfler liegen weiter auf Platz drei, der Rest der Ländle-Teams reiht sich deutlich weiter hinten an. Hohenems überraschte mit einem 2:2 bei Tabellenführer Grödig, Dornbirn kam gegen Kitzbühl ebenfalls zu einem 2:2. Die eiunzige Niederlage kassierte der FC Alberschwende mit dem 1:2 gegen den Aufstiegsaspiranten Kufstein.


In der Vorarlbergtliga sorgt der FC Höchst derzeit für klare Verhältnisse, die Erkinger-Elf setzte sich in der siebenten Runde mit 3:0 klar gegen Meister Langenegg durch. Die Höchster sind – wie auch Lauterach – bislang noch unbesiegt. Nach der Niederlage in der ersten Runde kommt SW Bregenz immer besser in Fahrt, die Elf von Exteamspieler Michael Baur setzte sich im Schlager beim DSV mit 4:2 durch und liegt schon auf Platz zwei. Lauterach wendete die erste Saisonniederlage durch zwei Tore in der Nachspielzeit ab und trennte sich damit von Nenzing mit einem 3:3. Das Derby Rankweil gegen Feldkirch endete vor einer tollen Zuschauerkulisse mit einem 1:1.

Meiningen verteidigte mit einem 1:1 in Kennelbach Platz eins in der Landesliga. Bizau siegte im Derby in Sulzberg 5:0, Thiago schoss allein vier Tore des VL-Absteigers. Die Bizauer liegen aktuell nur einen Punkt hinter Meiningen zurück, haben aber ein Spiel weniger ausgetragen. Brederis muss mit einem überraschenden 2:4 gegen Göfis die erste Saisonniederlage einstecken. 

Tabellenführer Thüringer musste mit einem 2:2 gegen Verfolger Altenstadt die ersten Punkte in dieser Saison abgeben, bleibt aber vorne, Hittisau verteidigte mit einem 2:0 gegen Götzis den zweiten Platz. Schlins mit einem 4:1 im Großen Walstertal und Doren durch ein 7:2 gegen Hatlerdorf halten Anschluss an das Spitzentrio.

2. Landesklasse: Sensationsaufsteiger Klostertal siegte auch in der fünften Runde, diesmal war Egg 1b das Opfer des Leaders. Hohenweiler musste hingegen mit dem 0:1 bei Wolfurt 1b erstmals Federn lassen, Lingenau schloss durch ein 2:0 gegen Schwarzenberg zu den Leiblachtalern auf. 


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker