17.01.2017

FC Dornbirn gewann
Rafreider-Turnier

Das  19. Int. Und das 10. Fritz-Rafreider-Gedächtnisturnier brachte wiederum Hallenfußball der Extraklasse. Heuer beteiligten 14 Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Vorarlberg am besten besetzten Altherrenturnier im Lande. Schon in der Vorrunde wurde starker Hallenfußball geboten und so mancher Favorit musste frühzeitig nach Hause fahren. Die Finalrunde war an Spannung kaum zu überbieten, denn sieben der 15 Finalrundenspiele gingen ins Penaltyschiessen. Den Zuschauern wurde in der Messesporthalle 1 technisch versierte Hallenfußball und 130 Tore geboten,  bei schönen Spielzügen ohne die gefürchteten Bandenchecks. Der Gastgeber, der FC Dornbirn konnte dabei den Titel vom Vorjahr heuer wiederholen und den begehrten Wanderpokal der Stadt Dornbirn erneut gewinnen.  Die Rothosen blieben als einziges Team das ganze Turnier ungeschlagen und hat dabei die meisten Tore erzielt. Klaus Schwärzler und Thomas Wohlgenannt fungierten als souveräne Spielleiter durch das Turnier. Die teilnehmenden Mannschaften waren von der Organisation und vom Niveau des Turnieres so begeistert, dass sich jetzt bereits alle auf das große Jubiläumsturnier 2018 freuen. 

Endstand 10. Fritz Rafreider Gedächtnisturnier 2017:

1. FC Dornbirn A             13 Punkte   21:11 Tore

2. FC Augsburg                11 Punkte   11:7   Tore

3. FC Dornbirn B               8 Punkte    19:12 Tore

4. FC Andelsbuch             8 Punkte     14:16 Tore

5. SW Bregenz                 4 Punkte      12:14 Tore

6. FC Arbon                      1 Punkt          5:22 Tore

Torschützenkönig wurde Mathias Mayer vom FC Dornbirn A mit 8 Toren

Bester Torhüter wurde Richard Schwarzer vom FC Augsburg

Bester Spieler wurde Ivan Katavic von SW Bregenz


Mit Unterstützung von